Interview mit Mille Petrozza von Kreator

Im Zuge der Neuveröffentlichung des Hammeralbums “Enemy Of God” (27. Oktober 2006) stand uns Frontmann Mille Petrozza zum Interview zur Verfügung.

Man kann sich vorstellen, dass ihr mit SPV aus finanzieller Sicht stark zufrieden sein müsst, gerade jetzt, wo die neue DVD kommt. Gibt es eine Art”Ausverkauf-Gedanken” wenn man beobachtet, wie diverse Labels Re-Release umRe-Release veröffentlichen oder ist das einfach der aktuelle Stand der Dingeund somit ein “Must-Release”?
Nicht im Falle Kreator! Die DVD hätte auch als reguläre DVD rauskommenkönnen, es sind über 150 minuten Material an dem ein Jahr gearbeitet wurde,da wurde definitiv nicht an Ausverkauf gedacht.

Wann habt ihr erstmals die Neuauflage mit dem 5.1-Mix geplant? Soweit ichweiß, wurde das schon kurz nach der “Enemy Of God”-Veröffentlichung geplant,habt ihr die Surround-Abmischung also schon bei der eigentlichenVeröffentlichung im Kopf gehabt?
Ja! Das Album ist so vielschichtig, da wäre es für uns ein Ideal gewesen,gleich bei der Erstauflage einen 5.1 mix gehabt zu haben. Leider hat diesesaus organisatorischen Gründen nicht geklappt. Ich finde beim neuenPropaganda mix viel mehr vom eigentlichen Grundgedanken einiger Songs zumVorschein kommt. Die Stücke wirken so multidimensionaler!

Warum habt ihr gerade das Wacken-Konzert für die DVD ausgewählt? Wie auchdie meisten restlichen Aufnahmen vom 2005er Festival waren – wie man an derWacken-DVD sehen kann – nicht gerade mit guter Bildqualität gesegnet, euerKonzert macht da leider keine Ausnahme. Gab es keine Möglichkeiten mitbesserer Optik oder kam es euch da vor allem auf die Atmosphäre an?
Die Aufnahmen waren briliant! Viel besser als dass, womit ich seinerzeit bei”Live Kreation” zu kämpfen hatte. Die Farbkorrektur wurde in der Tatnachträglich gemacht, für manche ist dieses ein Qualitätsverlust, wirverwirklichen damit das über Jahre gewachsene optische Konzept der Band.

Die Idee mit den Texten zum Mitlesen beim 5.1-Mix ist wirklich nett und malanders, als die Standbilder bei den meisten anderen Surround-Mixen, ein Lobdafür. Hältst du es für möglich, dass es auch mal sowas ein Metal-Singstargeben wird, beim aktuellen Hoch der Metalmusik auch in den Charts?
Was ist ein Metal Singstar ? Ich hoffe nicht so was wie DSDS, das wärewirklich traurig !

Im Making of zum “Enemy Of God”-Videoclip erwähnst du, dass du 80er JahreHorrorfilme magst. Wie steht es da mit eher aktuellen Filmen wie The Ringoder Ju-On (The Grudge)?
Ich liebe The Ring! Ein weiteres Highlight war für mich 2005 Slither von denTroma Leuten, große Meister ihrer Zunft !

Wie findest du die “Lords of Depravity”-DVD von Sodom? Ist ein derartkarriereumspannendes Werk auch irgendwann von euch zu erwarten?
Finde ich sehr gut! Weiß nicht, ob es so was jemals auch von uns gebenwird, sollte man machen, wenn die Band sich auflöst, oder ich sterbe oderso….

Mille, du warst zu Gast beim Kinderkanal, kurz KIKA, wo du zum Rock’n'Rollbefragt wurdest. Kam dir das lächerlich vor, oder hast du allgemein einGespür dafür, dieser Zielgruppe etwas mitzugeben? Konntest du das sagen, wasdu denkst, oder hast du das gesagt, was du dachtest, sagen zu müssen?
Es ist schwierig, in so einem Format innerhalb kurzer Zeit einen gesamtenLebenszstil zu beschreiben. Ich habe mein bestes getan und die Kinder warenklasse!

Die “Enemy Of God” ist auch mehr als anderthalb Jahre nach VÖ noch immer einmehr als gern gesehener Gast in der Anlage. Was denkt ihr heute über dieScheibe? Noch immer vollends zufrieden, oder gibt es heute Punkte die ihrnun anders machen würdet?
Noch zufrieden! Sehr zufrieden sogar !

Ihr seit nun rund 23 Jahre im Geschäft. Wie sind die Gedanken heute über dieThrash Metal-Szene? Mehr und mehr Leute stehen auf den frischen, teilweisebrutaleren Sound von Bands wie etwa Dew-Scented, Reckless Tide oder LegionOf The Damned. Wird es auch in zehn Jahren kein Vorbei am “OldSchool”-Thrash geben, oder sollte ein gesunder Mischmasch des “deutschenThrash-Dreickes” und eben der neuen Generation geben? Muss sich gar dasangesprochene Trio der Gegenwart beugen?
Müßige Diskusion! Ich wüßte nicht, warum nicht neue Bands neben den älterenexistieren könnten. Im Endefekt kommt es auf die Musik an, da kann man altund schlecht, oder auch Jung und super sein.Mich inspirieren neue Bandsimmer, ich glaube, das hat mit old, middle oder new school nichts zu tun!

Um kurz in der Szene zu bleiben, aber im sinnbildlichen Atlas etwasauszuschweifen: Seht ihr die neue Slayer-Platte als aktuellen Thrash-Maßstaban, oder haben die Mannen um Tom Araya einfach nur ihr neuestes Werkabgeliefert, ohne dass sich irgendwer daran orientieren sollte/müsste?
Warum sollten Kreator sich an einer anderen Band orientieren? KomischeFrage….. Wenn du wissen willst, ob ich das Album mag, ja ich finde es gut!

Wie steht ihr kommerziell orientierten Veranstaltungen wie “Deutschlandsucht den Superstar” gegenüber? Die W:O:A Metal Battle geht nach einem rechtähnlichen Prinzip vor. Könnt ihr Sieger dieser Events vergleichen? Juckeneuch Alex Klaws, Küblböck etc. überhaupt? Als langjähriger Musiker macht mansich ja sicher Gedanken über den “über Nacht” kommenden Erfolg diverserJungspunde. Während Metalbands etliche Alben bringen müssen, bis überhauptein Label mal Interesse zeigt.
Oh Mann! Ich hätte wirklich gerne die Zeit, mich so einen geistigenDurchfall beschäftigen zu können. Das es so was jetzt auch im Metal gibt,tut mir im Herzen weh……

Verfolgt ihr ihr die nationale Underground-Szene? Mit Path Of Golconda habenwir eine Death/Thrash-Band, die nach nur zwei Alben ihresgleichen sucht.Seid ihr hier aktiv, oder ist so etwas eher nebensächlich?
Natürlich verfolge ich die, ich bin doch ein Freund der Stromgitarrenmusik!Die Band kenne ich jetzt gerade mal nicht, sollte ich aber malanchecken…..

Und wie steht es mit deinem Kontakt zu anderen deutschen Kollegen, wie etwaHansi Kürsch, Tobias Sammet oder Kai Hansen? Trifft man sich mal, oder läuftman sich lediglich “on the road” über den Weg?
Die wohnen alle so weit weg…. Mit Tobi telefoniere ich ab und zu, obwohler mir zu lebensfroh ist!

Wie steht es mit der Organsiation den nächsten Albums? Gibt es bereitsArbeitstitel, Ideen oder sonstiges?
Noch nicht…. ein paar Riffs, Textfragmente…..

Inwieweit lasst ihr euch überhaupt noch beeinflussen? Bei “ImpossibleBrutality” lässt ab etwa 1:40 stark “One” von Metallica grüßen, was unsbereits in unserer Rezension auffiel. Zufall oder Absicht?
Aha…… Na dann… Natürlich lassen wir uns beeinflussen, wir haben jaschließlich nicht die Rockmusik selber erfunden. Aber sowas passiertunbewußt….

Was waren vor ein paar Jahren eure Gedanken zum musikalisch eher einfachgespielten New Metal und was sind eure Gedanken zum gegenwärtigenMetalcore-Trend? Gruppen wie Heaven Shall Burn brauchen sich vor niemandemzu verstecken, womit sie sich von anderen Bands aus dieser Szene- oder eher(musikalischen) Lebenseinstellung ziemlich abgrenzen.
Ich liebe HSB! Endlich mal eine Band, die den Hardcore Spirit auch lebt,nicht so wie einige andere Vertreter der Metalcore Szene, wo man sich fragt,was an denen CORE sein soll. New Metal ist irgendwie an mir vorbeigegangen.Zum Glück! Habe mir zwar damals Korn und Deftones Alben besorgt, habeerstgenannte letztlich Live gesehen, jetzt weiss ich, das es gut war, dassich diese Welle ignoriert habe.

Abschließend würden wir dich gerne an unserem Wortspiel teilhaben lassen. Deineersten Gedanken zu folgenden Punkten:

Bush-Administration: Bush Bashing ist ungefähr so originell wie über Metallica zu lästern. Odersoll ich mal was ganz schlimmes gegen Tokio Hotel sagen ???
Atomstreit: Könnte schrecklich werden. Glaube aber, dass die Weltwirtschaftsbosse nichtan einen Atomkrieg interessiert sind, die beuten die Menschen lieber aus,als sie zu grillen….
Festivals: Sind schön! Trifft man immer so viele alte Kumpels wieder…..
Death Metal: Mit eine meiner Lieblingsrichtungen!
Literatur: Oh, was wäre die Welt ohne sie?
Familie: Meine Mami und mein Papi sind cool!!!!
Metal1.info: Scheint sehr cool zu sein!!!


Geschrieben am 24. Oktober 2006 von Andi Althoff

Kommentieren

Kommentar-Feed abonnieren