CD-Review: Farsot - 042103Freitod

Besetzung

3818.w - Gitarre
v.03/170 - Bass
Pi:1T 5r - Gitarre
10.XIXt - Gesang
R 215k - Schlagzeug

Tracklist

01. Intro
02. Der Hass Laedt Zum Morden Ein
03. Der Flamme Tod
04. Stillstand
05. In Die Sphaeren Der Realitaet
06. Outro


thumbnail

Thüringen – die grüne Perle Deutschlands und der Ursprungsort vieler Bands. Eigentlich sogar zu vieler Bands. Aber heute beschäftigen wir uns mit einer Gruppe, die aus dem Raum Gotha stammt und einfach nicht übersehen werden darf. FARSOT spielen Black Metal, der mit vielen genrefremden Elementen versetzt ist und daher sehr eigen und abwechslungsreich klingt. Und der Titel dieser Demo lautet “042103Freitod”.

Keine Angst, die fünf Jungs schubladisieren ihre Stilrichtung nicht großartig und deswegen wird es hier auch bei der Stilbeschreibung Black Metal bleiben. Der Albumtitel lässt zwar auf sperrige Musik deuten, jedoch trumpfen FARSOT mit einer gekonnten Mischung aus alter sowie neuer Schule auf. Der leichte Paganeinschlag darf hier natürlich nicht fehlen und so prügeln sich die herren durch die vier pechschwarzen Titel. Vier? Ja, denn Titel eins und sechs sind einmal ein kurzes, atmosphärisches Intro und ein anmutiges, melodisches Outro – die 26 Minuten die man auf “042103Freitod” erlebt sind schon recht fesselnd.Die kakophonen Riffs sind immer von einem astreinen Schlagzeugteppich unterlegt und werden von einem Bass begleitet, der mal nicht nur die Rhytmusgitarre nachahmt, sondern seiner eigenen Tonabfolge folgt. Nachgeahmt wird hier sowieso nichts. Plötzlich findet man zum Beispiel eine Violine auf der CD wieder, die das Gesamtbild von “042103Freitod” jedoch noch einmal enorm aufwertet. Aber auch so wird sich hier nicht nur in einer Panzerdivision-Marduk-Manier durch die 26 Minuten geholzt, nein, klare Songstrukturen und der gute, atmosphärische Songaufbau geben jedem Titel eine ganz individuelle Nuance, die nicht nur eigen klingt, sondern auch Spaß an der Musik bringt.

Wer interessiert ist, sollte schnell handeln, da die Demo nur auf 500 Stück limitiert ist und sich eine gute, konzertwillige Band natürlich schnell rumspricht. Über die Homepage könnt ihr das Demo für 6€ ordern, wenn ihr denn erstmal durch die Navigation gestiegen seid. FARSOT haben mit “042103Freitod” ein Demo geschaffen, das alle Hörer mit der Frage zurücklässt:”Wann gibt es einen Nachschlag?” – Wir dürfen gespannt sein.

Keine Bewertung

Geschrieben am


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder werden mit * markiert

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: