DVD-Review: Fish - Return To Childhood (DVD)

Besetzung

Fish – Gesang
Frank Usher – Gitarre
Andy Trill – Gitarre
Tony Turrell – Keyboards
Steve Vantsis – Bass
John Tonks – Schlagzeug
Deborah Ffrench – Gesang

Tracklist

01. Big Wedge
02. Moving Targets
03. Brother 52
04. Goldfish And Clowns
05. Raingods Dancing
06. Wake Up Call (Make It Happen)
07. Innocent Party
08. Long Cold Day
09. Credo
10. Pseudo Silk Kimono
11. Kayleigh
12. Lavender
13. Bitter Suite
14. Heart Of Lothian
15. Waterhole (Expresso Bongo)
16. Lords Of The Backstage
17. Blind Curve
18. Childhoods End?
19. White Feather
20. Incommunicado
21. Market Square Heroes
22. Fugazi
+ Interview


thumbnail

Vor einigen Wochen besprach ich auf diesen Seiten die neue Live-CD von Ex-Marillion-Fronter Fish, die auf den Namen „Return To Childhood“ hört. Nun liegt mir auch die DVD-Version dieses Events vor. Diese dokumentiert die Tour zum 20-jährigen Geburtstag des Marillion-Konzeptalbums „Misplaced Childhood“ nun also auch visuell.

Bei der CD-Version hatte ich vor allem Kritik an Fishs stimmlicher Verfassung geübt. Ebenso wurde mir klar, dass „Misplaced Childhood“ eben nur in der Originalbesetzung so klingen kann, wie es auch klingen sollte: Die quietschigen Keyboardsounds, sowie die Hinzunahme einer Backgroundsängerin zur Unterstützung von Fish gefielen mir keineswegs, ebenso ist es natürlich nicht einfach, in die Fußstapfen eines Gitarristen wie Steve Rothery zu treten. Seine Soli sind unverwechselbar, und man hört einfach, dass es nicht er ist, der sie spielt.

Obwohl die DVD-Version exakt die Setlist der Doppel-CD aufweist, handelt es sich um ein anderes Konzert. Die DVD wurde am 15. und 18. Juni 2005 im Paradiso in Amsterdam aufgezeichnet. Und, zu meiner Überraschung muss ich zugeben: Mit Bild wirkt das alles gleich ganz anders, viel mitreißender und authentischer – vielleicht braucht man einfach Fishs einzig- und eigenartige Bühnenpräsenz, um völlig in die Musik einzutauchen. Auch, wenn mir die Gesangsleistung noch immer nicht wirklich zusagt und die oben geäußerten Kritikpunkte auch hier zu finden sind, so hat der hier festgehaltene Abend aus musikalischer Sicht dennoch eine höhere Qualität als die Show auf den CDs.

Von der rein musikalischen Seite einmal abgesehen, gibt es an der DVD jedoch nicht viel zu meckern: Neben dem Konzertmitschnitt mit dem kompletten „Misplaced Childhood“-Album, sowie anderen Marillion-Songs und Titeln aus Fishs Soloalben, gibt es ein einstündiges Interview mit Fish, geführt mit dem Classic Rock Magazine. So kommt die DVD auf eine Gesamtspielzeit von etwa 192 Minuten. Als Audio-Optionen gibt es leider nur eine Stereospur, auf eine 5.1.-Abmischung hat man verzichtet. Die Stereospur klingt allerdings hervorragend, also ist dieses Manko zu vernachlässigen.

Insgesamt also ist dieses Package Fans von alten Marillion und Fish durchaus zu empfehlen. Die meisten wissen eh um Fishs schon lange bestehende Stimmenprobleme. Sicherlich kein Must-Have, aber durchaus zufriedenstellend, und der CD-Version auf jeden Fall vorzuziehen!Wer „Misplaced Childhood“ noch nicht kennt, sollte aber definitiv zur originalen Studioversion greifen.

Bewertung: 7 / 10

Geschrieben am


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder werden mit * markiert

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: