Interview mit Derick Prawira von FromHell (Indonesien)

In Teil sieben unseres Specials „Metallisierte Welt – Auf den Spuren einer Subkultur“ sprachen wir mit Derick Prawira von FROMHELL aus Jakarta über Indonesiens prominentesten Metal-Fan, Präsident Widodo, die lokale Szene und den antichristlichen Namen der Band aus dem muslimisch geprägten Land.

Was kannst du uns über Metal in Indonesien erzählen? Existiert dort eine Szene?
Metal in Indonesien wächst rapide, in den großen Städten, aber auch den abgelegenen Gegenden. Du kannst das an den vielen lokalen Events und dem Enthusiasmus der Massen bei den Metal-Events sehen. Jedoch ist das Metal-Genre in Indonesien weiterhin eine Minderheit. Die Szene besteht aber aus einigen Leuten und ist produktiv.

FromHell Band 01Wie präsent ist Metal in den Medien deines Heimatlandes? Kann man ihn im Radio oder Fernsehen hören?
Metal wird oft in eigenständigen Radiostationen oder im Internet gesendet. Es ist aber ein kleines Tabu für Fernsehsender, ihn zu spielen: Metal wird nur selten im Fernsehen übertragen, aber manchmal kann man ihn auch dort finden, wenn Weltstars wie zum Beispiel Metallica oder Iron Maiden durch Indonesien touren, wie das vor ein paar Jahren der Fall war. Dann spielen auch Fernsehsender ihre Lieder und ihre Videos.

Gibt es Zensur im Bezug auf Kunst wie Musik oder Film?
Wenn etwas mit pornographischem Inhalt oder verstörenden Bildern wie Gore, Leichen oder etwas in dieser Art provoziert, kann die Zensur zuschlagen. Ich denke, andere Inhalte sind kein Problem für die Öffentlichkeit.

Wie steht es um Konzerte, die man besuchen kann? Wieviele Leute kommen im Durchschnitt um Metal-Bands live zu sehen?
In den letzten Jahren haben ziemlich viele Metal-Bands Indonesien besucht. Das Publikum kann vielleicht ein paar hundert Leute erreichen, maximal tausend vielleicht.

Ist es in Indonesien einfach oder schwierig, CDs oder Merchandise zu kaufen?
Es ist nicht schwierig CDs oder Merchandise zu bekommen. Es gibt eine Community und Online-Läden bieten beides an, aber der einfachste und schnellste Zugang besteht über das Internet.

Welches Metal-Genre ist in Indonesien am populärsten?
Death Metal!

Was war dein erster Kontakt mit Metal?
Wenn du meinst, was mich zuerst dazu gebracht hat, Metal zu mögen, war es, als ich zum ersten Mal frühen 90er-Thrash wie Kreator oder Sepultura gehört habe.

FromHell Band 02

Was bedeutet es, im größtenteils muslimischen Indonesien Metalhead zu sein?
Indonesien ist sehr frei im Bezug auf jedes Musikgenre. Die religiösen Leute interessieren sich nicht wirklich für diese Themen. Hinsichtlich dessen, wie die Gruppe der Fanatiker in diesen Tagen anwächst, wäre es aber keine Überraschung, wenn die Musik tiefer in den Untergrund abdriftet. Zum jetzigen Zeitpunkt kann man aber sagen, dass die Metalszene in Indonesien noch frei und unberührt ist. Die Regierung führt ihre Pflichten gut aus. Ich denke, die Hauptfaktoren für die Probleme in diesem Land sind Mentalität, Moral, Disziplin und die Wirtschaft. Die Regierung ist also eher noch auf diese Dinge fokussiert.

Joko Widodo, der Präsident von Indonesien, ist selbst Metal-Fan – es gibt Bilder von ihm in Metallica-Shirt. War das in den Medien ein Thema, und hatte seine Wahl Auswirkungen auf die Metal-Szene in Indonesien?
Diese Bilder, die ihn in den Metal-Shirts zeigen, stammen aus der Zeit vor seiner Wahl zum Präsidenten. Damals war er Bürgermeister in einer Stadt Indonesiens. Diese Bilder gab es auch nur auf Facebook und im Netz zu sehen, nicht im nationalen Fernsehen oder dergleichen. Es gibt aber keine sonstigen Verbindungen zwischen ihm und der Metal-Szene hier – die Musik ist einfach sein persönliches Hobby. Aber als Metallica auf Tour waren und von Singapur für ein Konzert nach Indonesien kamen, hat Robert Trujilo ihm sogar einen unterschriebenen Bass geschenkt!

… den dann die Anti-Korruptions-Kommussion, KPK, konfesziert hat.
Ja, das stimmt. In unserem Land wird hart gegen Korruption gekämpft. Aber im Fall einer geschenkten Bass-Gitarre halte ich das für übertrieben. (lacht)

Nach der Staatsideologie Pancasila muss sich jeder Bürger von Indonesien zu einer der fünf großen Weltreligionen bekennen. Welche davon hast du ausgewählt? Siehst du irgendwelche Konflikte zwischen Religion und Metal?
Ich habe keine gewählt. Es gab bisher keinen Konflikt zwischen Religion und Metal, aber wieder einmal wächst die Zahl der religiösen Fanatiker, somit ist es mitunter anzunehmen, dass irgendwo hier Konflikte entstehen werden.

Was hat dich bewogen, selbst Black Metal spielen zu wollen? Welche Bands haben dich inspiriert?
Black Metal bietet die Freiheit von Ideologie, Phantasien und Widerstand. Viele Bands des europäischen Extreme Metal bis zum Folk Metal haben mich inspiriert. Einige Black-Metal-Bands waren zum Beispiel Isengard, (frühe) Ulver, Windir, Dissection, Dark Funeral. Hauptsächlich schwedische und norwegische Black-Metal-Bands also.

Was ist deine Meinung zu traditioneller Musik? Fließt sie in die Musik deiner Band ein?
Unsere traditionelle Musik ist interessant, vielfältig und einzigartig. Sie hat ihre eigenen Feinheiten, die auch hörbar sind. Aber das ist nicht charakteristisch für unsere Musik und bisher hatten wir nicht die Chance, sie mehr zu erforschen, denn das bedeutet viel Aufwand. Vielleicht eines Tages.

Du kommst aus einem Land, in dem das Christentum nie viel Einfluss auf die Politik oder die Gesellschaft hatte. Was war die Motivation einen antichristlichen Bandnamen wie FROMHELL zu nutzen?
Damals als wir noch jünger waren, haben wir den Namen FROMHELL ausgewählt – inspiriert vom Titel eines alten Romans über Mord und Schauer. Der Name bezieht sich nicht auf antichristliches oder satanisches, aber wir denken etwas Böses, Mysteriöses, Widersächliches und Gefährliches steckt in diesem Namen.

FromHell - DynastyIn Bezug auf das Artwork von „Dynasty“ habe ich den Eindruck gewonnen, ihr wurdet von der chinesischen Geschichte beeinflusst. Ist das richtig?
Ja, wir haben die östliche Thematik, heidnische Legenden und Volksgeschichten aus China als Einfluss genommen.

Lass uns einen Blick auf eure Texte werfen: Thematisiert ihr Politik oder Religion in euren Songs?
Weder noch, wir erschaffen unsere eigene Phantasie. Die Texte sind aber sicher durch unsere Kultur und heidnische Überzeugungen geprägt.

Auf welche Art hat dein Heimatland dich als Musiker geformt? Gibt es Einflüsse, die du nicht hättest, wenn du aus einem anderen Land kommen würdest?
Indonesien ist dafür berühmt, ein Land mit einer hochgradig künstlerischen Seele zu sein. Die Gesellschaft der Kunst ist hier selbstverständlich. Wir erkennen auch fremden Kulturen an und lassen sie gedeihen, inklusive verschiedener Arten von Musik, die hier ohne Hindernisse bestehen können. Das ist genug, um uns als Musiker zu formen. Wenn ich irgendwo in einem kommunistischen oder sozialistischen Land geboren wäre, hätte ich Black Metal vielleicht nicht kennengelernt.

Bitte lass uns zum Abschluss dieses Interviews ein kleines Brainstorming machen:
Deutschland: Power Metal
Ozzy Osbourne: Alter Opa
Komodowaran: Indonesien
Joko Widodo: Guter Präsident
Dein Lieblingssong: Iron Maiden – The Loneliness Of A Long Distance Runner
FROMHELL in zehn Jahren: Wird eine komplette Band sein und eine weltweite Tour spielen.

Besten Dank für Zeit und Antworten – die letzten Worte gehören dir:
Bleibt die Nummer 1, Metal1.info!

metallisierte Welt Indonesien 6 2