Bruce Dickinsons Ex-Frau Paddy Bowden verstorben

Paddy Bowden, die zweite Ehefrau des IRON-MAIDEN-Sängers Bruce Dickinson, ist gestorben. Paddy wurde heute nach einem „tragischen Unfall“ tot in im ehemals gemeinsamen Haus in Chiswick, West-London, aufgefunden, berichtet The Sun. Der Londoner Rettungsdienst konnte Paddy Bowden nur noch für tot erklären.

Bruce Dickinson, der mit Paddy drei Kinder hat, gab zu Paddys Tod ein kurzes Statement ab:

„Dieser tragische Unfall ist eine schreckliche Tragödie. Unsere Kinder Austin, Griffin und Kia und ich sind am Boden zerstört. Aus Respekt für Paddy werden wir in dieser für unsere Familie äußerst schwierigen und schmerzlichen Zeit keine weiteren Kommentare abgeben.“

Das Paar hatte 1990 geheiratet, soll sich aber 2018 getrennt haben. Die Nachricht von ihrer Trennung wurde erst im vergangenen November bekanntgegeben. Mittlerweile lebt Dickinson mit seiner neuen Lebensgefährtin Leana Dolci in Paris.

 

Zur Facebook Seite »