Destruction sagen Chris Witchhunter-Memorial-Gig ab

Die deutschen Thrasher SODOM haben über ihre Myspace-Seite verlautbart, dass DESTRUCTION ihre Zusage zum Tribute-Konzert für SODOMs verstorbenen Chris Witchhunter am 11. April in der Turbinenhalle (Oberhausen) zurückgenommen haben, nachdem Bandkopf Schmier und seinen Mannen mit den offiziellen Flyern/Postern nicht genug Ehrerbietung entgegengebracht wurde:
Laut SODOM hatte Schmier per Mail bekanntgegeben, dass er mit DESTRUCTION kein „Support Act“ sein wolle und man sich hierfür besser jemand anderen suchen sollte…
Du siehst, wohin du siehst, nur Eitelkeit auf Erden.

SODOM zeigen sich (verständlicher Weise) enttäuscht von dieser Aktion:
„Wir bedauern ihre Entscheidung. Es wird aber natürlich einen Ersatz für DESTRUCTION geben, den wir kommenden Montag (19.01.) bekanntgeben werden.
Als Veranstalter dieses Events wollen wir an dieser Stelle noch einmal die Grundidee hinter der Veranstaltung erwähnen: Das Konzert soll eine Wohltätigkeitsveranstaltung werden, um etwas Geld für Toms Mutter zu sammeln. Es soll jedenfalls eine friedvolle und freundschaftliche Party für jeden Thrash Metal Fan werden.“

Des Weiteren erklärt SODOM, dass die Letzten im Bunde des deutschen Thrash-Dreigespanns, KREATOR, nicht etwa aus Arroganz oder Desinteresse nicht mit von der Partie sind, sondern für besagten Termin bereits eine Tour angesagt ist, die schon seit langer Zeit gebucht ist.