Fear Factory-Bus brennt aus

In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages brannte der Tourbus der Metal-Helden FEAR FACTORY vollständig auf. Die Band, die sich derzeit auf Tour in Großbritannien befindet, konnte den Bus zusammen mit der Crew noch rechtzeitig verlassen – verletzt wurde niemand.

Dino Cazarez dazu:

„Wir haben gerade eine Sold out-Show in Sheffield, England, gespielt und waren auf dem Weg zum Londoner Flughafen, um dort jemanden abzusetzen. Bis auf zwei Crew-Mitglieder haben alle geschlafen. Gegen 03:30 Uhr hat der Busfahrer gemerkt, dass Rauch beim rechten Hinterreifen austritt. Er hat den Bus angehalten, sprang heraus und hat gesehen, dass eine Flamme oberhalb des Reifens herausschoss.

Er wollte das Feuer löschen, aber die Flammen wuchsen und wuchsen – die restliche Crew und Band war schon wach, weil einer der Crew laut geschrien hat, dass jeder aus dem Bus aussteigen soll. Jeder schnappte sein Gepäck und wir standen am Rand der Autobahn, als plötzlich einer bemerkte, dass unser Merchandise noch in seiner Kabine im Bus war. Jemand sprang zurück in den mit Rauch gefüllten Bus und zerrte den Merchandiser nach draußen, gerade zwei Minuten bevor der komplette Bus Feuer fing. Unsere Augen brannten und wegen des Rauches mussten wir alle husten.
Einige von uns haben ihre Brieftaschen, Geld und Computer verloren, aber das ist unwichtig, weil wir dafür noch leben. Es dauerte nur 20-30 Minuten, bis der Bus vollständig von Flammen umschlossen war. Die Feuerwehr und Polizei kam dann endlich an, aber es war zu spät, noch irgendwas vom Bus zu retten.
Wir wurden mit einem anderen Bus in ein nahegelegenes Hotel gebracht und fanden heute Morgen heraus, dass wenigstens unser Anhänger mit dem Equipment unbeschädigt war. Der Bus brannte vollständig aus und musste vom Asphalt gekratzt werden, weil er geschmolzen war.

Dino Cazares“

Ein lokaler Ableger des BBC berichtete darüber folgendes:

Zur News-Meldung…

Und hier zwei Handy-Bilder davon:


Geschrieben am 6. August 2010 von Dennis Piller

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: