Feuerschwanz erinnern an den Hexenhammer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Folk-Metaller von FEUERSCHWANZ besingen in ihrer neuesten Albumauskopplung den Hexenhammer („Maleus Maleficarum“) und erinnern damit an ein unrühmliches Kapitel kirchlicher Geschichte. FEUERSCHWANZ erläutern den Hintergrund zum Song:

Der „Hexenhammer“ (lat. Malleus Maleficarum) ist ein Pamhplet zur Legitimation der Hexenverfolgung, welches der Dominikaner Heinrich Kramer 1486 in Speyer veröffentlichte. Er versuchte seinen blinden Hass auf das weibliche Geschlecht religiös zu untermauern und erklärte all jene, welche die Hexenjagd ablehnten, zu Häretikern!

„Maleus Maleficarum“ ist Teil des kürzlich erschienenen Albums „Das Elfte Gebot„.

Wer die Band zeitnah live sehen möchte, sollte das Strandkorb Metfest in Mönchengladbach im Kalender eintragen, das am 18.09.2020 angesetzt ist.

Zur Facebook Seite »