Ghost: Papa Emeritus von Ex-Mitgliedern verklagt

Ärger bei den Schwedischen Rockern GHOST: Wie das Magazin Corren.se meldet, wurde Bandkopf Tobias Forge aka. Papa Emeritus von ehemaligen „Nameless Ghouls“ wegen der Unterschlagung von Gewinnen, die mit der Band erzielt wurden, verklagt. Gleichzeitig habe er behauptet, die Band liefe nicht profitabel. Die vier ehemaligen GHOST-Musiker verlangen eine komplette Offenlegung aller Einnahmen und Ausgaben der Jahre 2011 bis 2016, ansonsten fordern sie eine Strafe für ihren ehemaligen Bandkopf. Der ehemalige GHOST-Gitarrist Martin Persner, der unlängst erst an die Öffentlichkeit gegangen war, gehört allerdings nicht zu den Klägern.

Forge habe seinen Musikern bisweilen gar nur sporadisch und auf Druck Gagen ausgezahlt und sich stets auf die leeren Konten der Firma, über die er die GHOST-Finanzen abwickelte, berufen.

Tobias Forge selbst äußert sich zu den Vorwürfen unter Hinweis auf das laufende Verfahren nicht.