Hate: Wechsel an den Drums

Auch bei den Deathmetallern von HATE stand ein Besetzungswechsel an. Drummer Paweł „Pavulon“ Jaroszewicz verlässt die Band und kommentiert die Entscheidung mit versöhnlichen Worten:

Die letzten zwei Jahre waren ziemlich schwierig für mich, da ich in allen Bands und Projekten, mit denen ich arbeitete, unermüdlich arbeiten musste, was zu ständiger Erschöpfung und schließlich zu gesundheitlichen Problemen führte, vor allem an den Handgelenken durch all die Überlastung und die unvollkommene Technik. Ende letzten Jahres begann ich, mein Spiel von Grund auf neu aufzubauen und auch meiner Gesundheit und meiner Arbeitsmoral mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Ich entschied mich dafür, eine Pause von meiner gewohnten Arbeitsroutine einzulegen und die Zeit zu nutzen, um in Zukunft mit einem ganz neuen Ansatz wieder auf den richtigen Weg zu kommen. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf entschied ich, dass es die Aktivitäten von HATE beeinträchtigen würde, und das Letzte, was ich will, ist, dass meine persönlichen Probleme die harte Arbeit anderer beeinträchtigen. Deshalb beschloss ich, loszulassen und meinem guten Freund Daniel zu erlauben, einzuspringen und das Vermächtnis weiterzuführen. Er ist ein erstaunlicher junger Schlagzeuger, und ich bin sicher, ihr werdet erstaunt sein, was er zum Klang und zur Leistung der Band beitragen wird. Ich möchte HATE für all die Jahre danken, die wir in guten wie in schlechten Zeiten miteinander verbracht haben. Es war definitiv ein wichtiger Teil meines Lebens, und ich werde für diese Reise immer dankbar sein.

Seinen Platz übernimmt ab sofort – wie im Statement schon geschrieben – Daniel „Nar-Sil“ Rutkowski, der sich überaus dankbar äußert:

Ich freue mich riesig darauf, HATE und dem neuen Material, an dem wir hart arbeiten, beizutreten! Die Dinge haben sich schnell entwickelt, aber der Fluss ist ausgezeichnet, und ich bin sicher, dass die Früchte unserer Arbeit mit der Zeit kraftvoller und monströser Extreme Metal sein werden. Ich freue mich darauf, zu zeigen, woran wir gearbeitet haben, und natürlich darauf, Euch alle auf Tour zu sehen!

 

Zur Facebook Seite »

Geschrieben am 11. Juni 2020 von

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: