Helangår veröffentlichen im März ihr drittes Album

Nach Monaten des Schweigens geben Helangår das Release-Datum für ihr drittes Album „[kwIn´tes sens] – a spiritual amputation“ bekannt!
Die am 28.03.2008 erscheinende CD der auf die beiden Brüder Florian und Johannes Fuß zusammengeschrumpften Truppe wird eine Spielzeit von 46 Minuten haben und folgende Titel enthalten:

01. …
02. Was ble!bt
03. Nichts
04. L’amour du mensonge
05. …
06. Dolly worries
07. Spiritual Amputation
08. …

Den Link zum Cover findet man hier.

Den Inhalt des mit einem 16seitigen Folder ausgestatteten Albums beschreibt die Band wie folgt:

„Während die Welt immer dichter zusammenwächst und die physischen Grenzen keine Schranken mehr darstellen, macht sich die Wissenschaft auf, die großen Fragen des Lebens zu lösen. Die Physik hat die Vision einer letztbegründenden Weltformel. Neurowissenschaftler gehen von der baldigen Entschlüsselung des Gehirns und unseres inneren Seins aus. Diese Erkenntnisse führen neben der Nutzbarmachung und weiteren Unterwerfung der Natur auch zur vierten großen Demütigung von uns Menschen, von der diese CD handelt.

Zuerst stieß Nikolaus Kopernikus den Menschen aus dem Zentrum seines Weltbildes an den Rand des Universums. Dann raubte ihm Charles Darwin den Traum, ein direktes Gottesgeschöpf zu sein, und degradierte ihn zum bloßen Produkt von Selektion und Mutation. Schließlich entriss Sigmund Freud uns die Kontrolle über unsere letzte Zuflucht – unseren Geist.Heute wird selbst ein freier Wille und die Alleinigkeit unserer Naturgesetze und unseres Universums in Frage gestellt.

Dies ist der Rahmen unserer Zeit – von ihr handelt dieses Werk. Es zeugt von einer gnadenlosen reduktionistischen Wissenschaft, die uns gleich einer Welle erfasst und trotz des Zusammenwachsens der Welt, den Einzelnen atomisiert zurücklässt. Diese atomisierten Massen fragen: Was bleibt? Was ist die [kwIn´tes sens]?“

Mehr Infos zur anstehenden Veröffentlichung finden sich auf www.helangar.de wo es in Kürze auch Hörproben geben soll.

Geschrieben am von Metal1.info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.