Insomnium: Erste Top-Ten-Platzierung in Deutschland

Die finnische Melodic-Death-Metal-Band INSOMNIUM konnte sich mit ihrem achten Studioalbum „Heart Like A Grave“ erstmals in den deutschen Top Ten platzieren und belegt in dieser Woche Rang zehn. Damit sind sie der sechsthöchste Neueinsteiger. Auch die Vorgänger „Winter’s Gate“ (2016, #19), „Shadows Of The Dying Sun“ (2014, #18) und „One For Sorrow“ (2011, #95) konnten sich hierzulande in den Charts platzieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Neueinsteiger der Woche:
4. Helloween – United Alive
16. Flying Colors – Third Degree
23. Simple Minds – Live In The City Of Angels
25. Wilco – Ode To Joy
40. Lagwagon – Railer
41. The Menzingers – Hello Exile
54. Nick Cave And The Bad Seeds – Ghosteen
60. The Darkness – Easter Is Cancelled
64. The Cult – Sonic Temple (30th Anniversary Edition)
66. Eizbrand – Feuertaufe
71. Whitesnake – Slip Of The Tongue (30th Anniversary Edition)

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »

Geschrieben am 12. Oktober 2019 von

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: