Judas Priest: Rob Halford spricht erstmals über Krebserkrankung

JUDAS-PRIEST-Sänger Rob Halford sprach erstmals über seine Erkrankung an Prostatakrebs. In einem Interview mit dem Magazin Consequence machte er die Erkrankung öffentlich:
„Ich hatte vor einem Jahr meinen kleinen Kampf gegen den Krebs, den ich überstanden habe und der jetzt Gott sei Dank in Remission ist. Das ist passiert, als wir alle im Lockdown waren, also geschehen die Dinge aus einem bestimmten Grund, was den Zeitpunkt betrifft. Ich bin dankbar, dass ich an diesem Punkt in meinem Leben immer noch das tue, was ich am meisten liebe.“

In neuen Kapiteln seiner 2020er Autobiografie „Confess“ schreibt er über weitere Details. Diagnostiziert wurde der Krebs im Frühjahr 2020, im Juli 2020 lies Halford sich erfolgreich die Prostata entfernen. Im April und Mai 2021 unterzog Halford sich einer Strahlenbehandlung, nachdem im Bereich der entfernten Prostata weitere Krebszellen gefunden wurden. Außerdem musste eine Appendektomie durchgeführt werden, da auch auf dem Blinddarm ein Tumor saß. Inzwischen gilt der Sänger als krebsfrei. Bisher hatte er kaum jemandem von seiner Erkrankung erzählt, lediglich seinen Partner Thomas und seine Familie habe er eingeweiht.

Wir wünschen Rob Halford alles Gute und viel Gesundheit.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Metal God (@robhalfordlegacy)

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »
Alle News vom heutigen Tag

Publiziert am von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.