Lord Of The Lost setzen mit neuem Song Zeichen für Frieden und Völkerverständigung

LORD OF THE LOST haben als Reaktion auf den Krieg in der Ukraine den neuen Song „Not My Enemy“ veröffentlicht. Damit wollen die Hamburger ein Zeichen für Frieden und Völkerverständigung setzen. Alle Gewinne des Songs wollen sie zudem an Kriegsflüchtlinge spenden.

LORD OF THE LOST zur aktuellen Situation und „Not My Enemy“:

Was gerade in der Welt passiert ist kein Krieg der Menschen, es ist ein Krieg der Autoritäten. Zivilisten verschiedener Herkunft sterben in diesem Krieg, leiden durch diesen Krieg – innerhalb der Ukraine und außerhalb. Kein Mensch sucht sich vor der Geburt aus, innerhalb welcher Grenzen er geboren wird. Und keine Grenze, die von den Bluthunden der Autokraten dieser Welt gehalten, verschoben oder zerschlagen wird, ist es wert, dass sich Schwestern und Brüder, Mütter und Väter hassen und dass unschuldige Kinder in diese Paradigmen und Ideologien hineingeboren und -erzogen werden. Dieser Hass beginnt nicht erst in einem Konflikt wie diesem, angeheizt durch Zensur, Informationskrieg und Fake News – dieser Hass beginnt im Kopf eines jeden von uns, sowie in den Kommentarspalten der immer anti-sozialeren Netzwerke. Gerade in Tagen wie diesen, sowie in den kommenden Jahren, ist es umso wichtiger, zu verstehen, dass uns nur das trennt, was wir zulassen, jedoch im Kern uns alles eint. Du bist nicht mein Feind, Du bist ein Teil von mir. Du bist nicht mein Feind, woher Du auch kommst, wie auch immer Du aussiehst und woran auch immer Du glaubst. Du bist nicht mein Feind! 

Dieser Song entstand als unmittelbare Reaktion von uns, kurz nach dem Angriff auf die Ukraine. Wir haben ihn so schnell wie möglich produziert und veröffentlicht. In der Hoffnung, dass er berührt und zum Nachdenken anregt. Wenn auch nur eine einzige Person damit erreicht wurde, dann war es das bereits wert.

#notmyenemy“

Wenn ihr Hilfsorganisationen mit einer Spende unterstützen wollt, die koordinierte Nothilfe in der Ukraine leisten, findet ihr hier weitere Informationen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zur Facebook Seite »

Publiziert am von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.