Machine Head sagen Europatour ab

Die U.S.-amerikanischen Thrasher MACHINE HEAD haben ihre eigentlich für kommenden Oktober neu angesetzte Europatour nun  abgesagt. In einem heutigen Statement gabe Frontmann Robb Flynn zu Protokoll, dass die Tour „auf unbestimmte Zeit nach hinten verschoben“ sei und „nicht noch ein drittes Mal“ neu geplant werde. Hier die vollständige Stellungnahme:

„Hey Leute, Robb hier.

Ich hoffe euch und euren Lieben geht es gut und ihr seid in all diesem Wahnsinn gesund. Mit  großer Enttäuschung und Frustration müssen wir euch allen die (nicht gerade überraschenden) Neuigkeiten mitteilen, dass die für 2020 sowohl für Europa als auch Australien neu geplanten Tourdaten aufgrund der Covid-19-Pandemie abgesagt wurden. Wir werden diese Termine nicht noch ein drittes Mal neu ansetzen und alle weiteren Touraktivitäten von MACHINE HEAD wurden auf unbestimmte Zeit nach hinten verschoben.

Die  Tatsache, dass Clubs entweder gar nicht oder nur unter  sehr strengen Auflagen öffnen können sowie Reisebeschränkungen und mögliche Quarantäne-Aufenthalte haben uns leider zu dieser Entscheidung gezwungen. Im Augenblick darf kein einziger Club, in diem wir auf dieser Tour gespielt hätten, seine Pforten öffnen und es sieht nicht so aus, als würde sich das in naher  Zukunft ändern. Weil sich das Coronavirus weiter in der Welt ausbreitet haben 17 der 19 von uns angepeilten Länder U.S.-Bürgern die Einreise verboten und umgekehrt ist es genauso der Fall.

Wie viele von euch wissen wurden die meisten dieser Termine bereits einmal neu angesetzt, als die Pandemie begann. Da aber nun nichts auf einen genauen Zeitpunkt hindeutet, an dem die Konzerthallen wieder öffnen können oder zu dem auf wundersame Weise ein Impfstoff erscheint, treffen wir die einzige verantwortungsbewusste Entscheidung und sagen alle kommenden Konzerte ab.

Die Ticketanbieter werden den Kaufpreis in voller Höhe erstatten.

Bis zuletzt haben wir fast jeden Tag alles versucht, um unsere Tourpläne aufrecht zu erhalten – die letzten vier Monate waren völlig verrückt, denn wir hatten keinen Plan und keine Vorlage, wie wir an die meisten Probleme, die sich jetzt stellen, herangehen sollten.

Wie ich bereits  angedeutet habe, haben wir durch die U.S.-Tour Unsummen verloren – Geld, von dem wir gehofft hatten, es durch die verschobene EU-Tour wieder reinholen zu können. Und obwohl jeder von Euch uns sein Blut, seinen Schweiß  und seine Tränen auf dieser Tour gegeben hat und es die Sache absolut wert war, müssen wir jetzt, wo diese Termine vom Tisch sind, den Gürten enger schnallen und uns auf schwere Zeiten einstellen.

Im Namen der Band und unseres Managements möchte ich euch sagen, wie dankbar wir für euren anhaltenden Support für MACHINE HEAD sind – es war der Wahnsinn, die Songs von  ‚Burn My Eyes‘ zum 25. Jubiläum noch einmal für euch zu spielen. Die Leute sagen oft, dass Metalfans die loyalsten der Welt sind und ihr Head Cases seid das hoch zehn.

Wir haben keine Anhung, was die Zukunft bringen wird, aber wir wollen nichts mehr, als wieder auf Tour gehen, für euch alle dreistündige Konzerte spielen und die Sau rauslassen, sobald dieser Mist vorbei ist.

Ich hoffe von Herzen, dass wir uns eher früher als später sehen.

Robb und MACHINE HEAD.“

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »