Nervosa: Sängerin und Schlagzeugerin verlassen die Band

Großer Umbruch bei NERVOSA: Fernanda Lira ist nicht mehr Sängerin und Bassistin der Thrash-Metal-Band. Auch Schlagzeugerin Luana Dametto hat die Band verlassen.

Hier eine Übersetzung von Fernanda Liras Statement, das in Portugiesisch auf ihrem Facebookprofil veröffentlicht wurde:

„AUF WIEDERSEHEN, NERVOSA!

Alles hat einen Anfang und ein Ende, das Leben besteht aus Anfängen und Enden, es ist der natürliche Kreislauf der Dinge. Einige dieser Enden sind sehr fordernd, und dies ist sicherlich die schwierigste Entscheidung meines Lebens.
Ich dachte, ich würde für immer in dieser Band bleiben, die meine Leidenschaft ist, aber ich habe beschlossen, dass heute meine Reise mit NERVOSA endet.

Es ist ok, und ich werde immer mit großem Stolz auf das, was ich aufgebaut habe und woran ich beteiligt war, auf meine Tätowierung auf meiner Faust und auf die Vergangenheit blicken, und vor allem bin ich glücklich, dass ich mit meiner Kunst jedes einzelne eurer Herzen berührt habe.

Für immer werde ich dieses erste wunderbare Gefühl mit mir tragen, den Wunsch, die Welt zu beherrschen, das Gefühl, die ersten Texte zu schreiben, den ersten Clip und die ersten Aufnahmen der Band zu veröffentlichen, unsere ersten Konzerte zu spielen, das Glück, zum ersten Mal auf einer Bühne außerhalb meines Landes, außerhalb meines Kontinents zu stehen, jedes einzelne der fast 60 Länder zu erleben, die ich in dieser Zeit kennen lernen durfte. Sogar von den Prüfungen, die wir bestanden und gewonnen haben, werde ich mich immer an jede einzelne erinnern und sie mit Sympathie bewahren, weil sie uns wachsen und so viel lernen ließen. Schließlich könnte ich mich nicht erfüllter fühlen, fast ein Jahrzehnt lang an vorderster Front mitgewirkt zu haben, sodass ein Embryo zu einer der solidesten und bekanntesten Metal-Bands dieses Landes wurde, es war eine harte und intensive Arbeit, aber sie war jede Minute wert.
Also danke Nervosa und danke jedem von VCS für die Unterstützung während dieser langen Zeit, ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen. Danke, dass ihr geholfen habt, die größten Träume eines jeden Headbangers von Fefemetal zu verwirklichen.

Schließlich schließe ich diesen Zyklus in dem Bewusstsein, dass ich mein Bestes getan habe, mit viel Leidenschaft, Hingabe und Ehrlichkeit.

Ich mache sehr deutlich, dass die Entscheidung persönlich ist und nichts mit Tourmüdigkeit oder der Plattenfirma nichts zu tun hat! Meine Leidenschaft für die Fans, die Musik und die Straße lebt immer noch in mir weiter und ich werde mit meinem neuen Projekt im Metal weitermachen (was übrigens nichts mit dieser Entscheidung zu tun hat). Da diese Entscheidung meinerseits wehtut und auch weiterhin sehr wehtun wird, werde ich hier ein paar Tage wegbleiben. In der Zwischenzeit bitte ich euch nur darum, in diesem heiklen Moment freundlich zu mir zu sein. Außerdem viel Liebe für alle und nochmals DANKE!“

 

Zur Facebook Seite »