Paul Di Anno: ex-Iron Maiden-Sänger im Knast

PAUL DI ANNO, von 1978-1983 Sänger von IRON MAIDEN, wurde wegen dem illegalen Bezug von Arbeitslosenleistungen zu einer Haftstrafe von neun Monaten verurteilt.

DI ANNO, dessen richtiger Name Paul Andrews ist, hat demnach über einen Zeitraum von neun Jahren Leistungen in Höhe von £45,000 (umgerechnet 52,000€) für eine angebliche Nervenerkrankung seines Rückens bezogen, die es ihm unmöglich machte zu arbeiten – zeitgleich gab der Sänger aber jährlich über 60 Konzerte.

Vor einiger Zeit waren ihm die Ermittler des Department Of Work And Pensions (DWP) auf die Schliche gekommen. DI ANNO wird mindestens viereinhalb der neun Monate absitzen müssen, hat danach aber die Chance, auf Bewährung entlassen zu werden.