Rammstein schicken neuen Song ins Weltall

RAMMSTEIN-Schlagzeuger Christoph Schneider hat auf Instagram berichtet, dass er im Namen von RAMMSTEIN mit dem Astronauten Thomas Pesquet gesprochen hat, der seit einem halben Jahr als Kommandant der ISS im Weltraum lebt. Schneiders Post zufolge ist Pesquet zudem der Erste, der einen Song des neuen RAMMSTEIN-Albums zu hören bekommen hat. Diese Nachricht impliziert, dass das Album bereits weit gediehen oder gar ganz fertig ist. Obschon Schneider in seinem Instagram-Post auch Videos geteilt hat, bleibt der Song noch „Weltraum-exklusiv“: Die Videos sind stattdessen mit „Sonne“ (RAMMSTEIN) und „Space Oddity“ von David Bowie unterlegt.

Schneiders Post in deutscher Übersetzung:

Der Weltraum ruft! Ich hatte die Ehre, mit dem ISS-Astronauten @thom_astro [Thomas Pesquet, A.d.Red.] im Auftrag von @rammsteinofficial zu sprechen. Er ist der aktuelle Kommandant der @iss und lebt seit einem halben Jahr im Weltraum. Es fühlte sich für mich wie ein wahr gewordener Kindertraum an – mit einem Menschen zu sprechen, der im Himmel lebt, einen Einblick in seine Sichtweise zu bekommen und sich wieder einmal bewusst zu machen, wie klein wir alle im Vergleich zur Tiefe des Universums sind… Er war der erste, der sich einen unserer neuen Songs vom kommenden Album anhörte. Es wurde im Himmel uraufgeführt, was eine Ehre für uns ist. Vielen Dank an @nasa @europeanspaceagency und Thomas für diese einzigartige Erfahrung.

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »