Satyricon: Cover-Album liegt noch nicht auf Eis

Die Schwarzmetaller von SATYRICON haben ihr Vorhaben, ein Cover-Album aufzunehmen, noch nicht auf Eis gelegt. Eigentlich hätte dieses Projekt schon vor dem aktuellen Langspieler „Deep Calleth Upon Deep“ verwirklicht werden sollen. Doch da Frontmann Sigurd „Satyr“ Wongraven an einem Hirntumor erkrankte, verwarf es die Band vorerst wieder.

Nun erzählte Satyr der israelischen Metal-Radioshow „Met Al Metal“, dass die Band die Arbeiten an der Cover-Scheibe gerne wieder aufnehmen wolle: „Wenn man ein Projekt wie dieses Cover-Album angeht, dann muss man dafür gerade Platz und Zeit im Leben haben. Aber sobald wir an diesem Punkt sind, ist es durchaus möglich.“ Enthalten solle die Scheibe dann aber nicht etwa Black-Metal-Klassiker, sondern zum Beispiel Songs aus den Bereichen New Wave Of British Heavy Metal, Folk, Punk oder Hardrock. „Das war die Idee dahinter, dass wir an Musik arbeiten, die unserer Karrieren beeinflusst hat, aber kein Black Metal ist“, berichtet Satyr.

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »