Sick Midsummer: Statement zu Absage und Ticketrückgabe

Auch das österreichische SICK MIDSUMMER wird 2020 nicht stattfinden. Man versuche aber, die Bands von 2020 im folgenden Jahr wieder einzuladen. In einem Statement haben die Veranstalter nun erklärt, welche Optionen sich Ticketbesitzern bieten.

Wie viele nach der gestrigen Pressekonferenz vermutlich bereits vermutet haben müssen wir das Sick Midsummer 2020 leider schweren Herzens und zum ersten Mal nach 10 Jahren in Folge absagen.

Die derzeitige Situation trifft die Kulturbranche mit voller Härte und uns ist bewusst, dass viele Clubs, Künstler und im Veranstaltungsbereich Tätige derzeit um ihre Existenz bangen müssen. Für unser Festival als verhältnismäßig kleine Veranstaltung bedeutet das zwar eine unwillkommene Pause jedoch können wir euch bereits jetzt versichern, dass es 2021 wieder ein Sick Midsummer geben wird.

Wir sind aktuell mit den für dieses Jahr geplanten Bands im Gespräch und interessiert daran, möglichst viele davon auch nächstes Jahr wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Weitere Details dazu sowie ein Datum für das Sick Midsummer 2021 wird es später in diesem Jahr geben.

Alle, die bereits ein Ticket für die diesjährige Ausgabe über uns direkt gekauft haben (Sick Midsummer Hardticket) haben nun folgende Optionen:
– ihr könnt euer Ticket retournieren und erhaltet selbstverständlich euer Geld zurück. Zu diesem Zweck meldet euch bitte per Mail an tickets@sick-midsummer.at, anschließend geben wir euch die weiteren Details durch.
– ihr könnt das für dieses Jahr gültige Ticket behalten und bekommt im Frühjahr nächsten Jahres automatisch und ohne Aufpreis ein neues zugesandt.

Diejenigen, die ihr Ticket bei einer der Sparkasse Verkaufsstellen bezogen haben, bitten wir noch um etwas Geduld. Wir sind hier in Klärung in welcher Form die Rückgabe erfolgt und melden uns mit einem separaten post sobald wir nähere Details erhalten.

Bleibt gesund und wir sehen uns alle hoffentlich nächstes Jahr wieder am Bäckerberg!

Euer Sick Midsummer Team

Zur Facebook Seite »

Geschrieben am 18. April 2020 von

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: