Slipknot-Bassist Paul Gray: Todesursache bekannt

Paul Gray, Bassist der US-amerikanischen SLIPKNOT, wurde am 24. Mai leblos in seinem Hotelzimmer in Des Moines, Iowa, aufgefunden.

Nun gab der zuständige Gerichtsmediziner Drogenmissbrauch als Todesursache bekannt und bestätigt damit die Spekulationen, die es seit Grays Tod gab. Die Band dementierte zwar erst, dass Gray aufgrund seines Drogenkonsums starb. Nun ist aber zweifelsfrei geklärt, dass eine Überdosis von einem Gemisch aus Morphium und Fentanyl (beide starke Schmerzmittel) die letztendliche Todesursache war. Die neben der Spritze gefundenen Tabletten sollen hingegen ersten Vermutungen keine Rolle gespielt haben.