Watain veröffentlichen Lyric-Video zur neuen Single

Die Schweden von WATAIN haben ein Lyric-Video zu ihrem neuen Song „All That May Bleed“ veröffentlicht, welches als erste Single aus dem kommenden Album „The Wild Hunt“ ausgekoppelt wurde. Der Song erscheint gemeinsam mit dem Taiwaz-Cover „Play With The Devil“ als B-Seiten-Track, zu welchem In-Solitude-Gitarrist Gottfrid Åhman ein Solo beitragen durfte.

http://www.youtube.com/watch?v=WAWivokB-NY&feature=player_embedded

Zur offiziellen Website »

Geschrieben am 24. Juni 2013 von


Alle News vom heutigen Tag


5 Kommentare zu “Watain veröffentlichen Lyric-Video zur neuen Single”

  1. ma kr

    laaaaaaaaaaaaaangweilig. CASUS LUCIFERI war ein jahrhundertalbum. dunkelheit und inspiration. alles war im fluss. ihre fähigkeiten atmosphäre zu erschaffen, das geschickte spiel mit verschieden tempi, tolle arrangements machten watain einzigartig. all das ist weg. breitwandsound, stetiges midtempo (ok einige alibi blasts gibts schon noch) und immer wieder die gleiche geschichte. watain sind seit sworn to the dark(welches trotzdem zur hälfte noch gut war) ihre eigenen gefangenen. sie sind auf dem gleichen weg wie schon satyricon vor ihnen. präsentiert wird das ewigliche eigenzitat, am besten auf den grossen bühnen dieser welt. vielen wird das gefallen, ich nenne diese ganze herangehensweise und dieses produkt vorhersehbare popmusik mit verzerrten gitarren. aber es wird für watain schon noch genügend haarige und übergewichtige „metaller“ geben, die dieses produkt abfeiern werden. somit sind die endlich in allen belangen in der amon amarth liga. traurig traurig

    1. Moritz Grütz Post Author

      Auch, wenn ich dir da nicht in allen Punkten zustimmen kann (für mich ist SttD immer noch eines der stärksten Black-Metal-Alben überhaupt), verstehe ich deinen Punkt und muss dir, bezüglich dieses Songs, tatsächlich recht geben. Man darf gespannt sein, wie der Rest des Albums so klingt, aber das hier ist schon nicht wirklich „neu“. Schade…

  2. Tobi

    oh ja echt poppig…
    der erste Kommentar ist doch bestimmt von diesem einem BM-Forentroll, dessen Name mir leider gerade nicht mehr einfällt.
    Mir gefällts jedenfalls, besser als diese Möchtegern-Darkthrone Garagengeschrammel-Bands. Und dieses nach Innovation Geschrei nervt auch. Bei Bolt Thrower störts auch keinen… ist doch schön wenns Bands gibt die auf ihrer Schiene bleiben, es gibt mehr als genug Bands die viel variieren. Ich bin jedenfalls glücklich damit das es solche und solche Bands gibt.

    1. Moritz Grütz Post Author

      Klar muss sich nicht jede Band mit jedem Album neu erfinden, aber ein bisschen anders darf ein neues Album meiner Ansicht nach schon klingen, sonst kann ich ja gleich das letzte einlegen.
      Mit dem letzten Album haben sie das ja auch recht gut hinbekommen, insofern bin ich recht zuversichtlich, dass das neue Album als Album auch wieder gut wird.

    2. ma kr

      habe mich hier das erste mal gemeldet. also kein forentroll. darkthrone garagenschrammel wollen und innovation fordern ist auch eher widersprüchlich. die kritik an watain rührt bei mir aus enttäuschung. eine , ich weiss jetzt gibts den aufschrei, 0815 band wie bolt thrower kann machen was sie will. man erwartet auch nichts anderes. watain haben grosses geleistet und vorallem benehmen sie sich so und genau das ist der unterschied zu B T. da kann man dann auch taten erwarten. sonst verkommen sie zur 1000ten „elite garagen band“. und wenn man alles schluckt, nach dem motto hauptsache, dass es groovt, ist das ein verhältnis wie zwischen britney spears und ihren hörern. ansonsten bin ich beileibe kein BM purist, im gegenteil ich mag ja die entwicklung hin zum besseren sound und das öffnen zu anderen einflüssen.

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: