Kurzreview: Deathrow Re-Releases


1984 ursprünglich als Samhain gegründet, musste man sich 1986 umbenennen, da der Name bereits von Glen Danzig’s Band beansprucht wurde. So erschien das Debüt unter dem Namen, der die vier Jungspunde Milo, Thomas Priebe, Sven Flüge und Markus Hahn in der Thrashszene zu einiger Berühmtheit führen sollte – DEATHROW. Mit „Riders Of Doom“, „Raging Steel“ und „Deception Ignored“ veröffentlichte die Truppe drei Alben, die bis heute Kultstatus genießen. Nach Touren mit anderen Thrashgrößen wie Kreator, Sodom und Destruction, aber auch internationalen Acts wie Possessed und Voivod löste sich die Band 1990 auf. Dementsprechend schwer waren die Platten von DEATHROW zu bekommen, so man denn nicht horrende Preise auf eBay zahlen wollte. Nun werden die drei Scheiben im Zuge der „Noise lebt!“-Kampagne wiederveröffentlicht – sowohl auf CD als auf Vinyl.


Geschrieben am

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: