Interview mit Marco von Chronicle Of Tyrants

Hier ein Interview mit Marco von den Death Metallern Chronicle Of Tyrants aus Diepholz.

Servus, wie gehts dir? Euere erste Demo „Mental Decay“ ist gibts jetzt schon seit Oktober 2003 zu kaufen. Wie fielen die ersten Reaktionen darauf aus?

Moin! Gut geht’s! Die Reaktionen auf die CD waren eigentlich zumeist sehr positiv, wenn man mal davon absieht daß ein Kumpel von uns den Link zu unserer Homepage im Dimmu Borgir Forum gepostet hat und die Leute da nicht wirklich begeistert von unserer Mucke waren. Muss wohl daran liegen, daß wir ohne synthetische Klänge auskommen und uns nicht schminken. Ansonsten warten wir jetzt noch auf die Reviews in den großen Fachzeitschrifen, aber ich glaube momentan nicht, daß wir da wirklich schlechte Kritiken bekommen werden.

Wenns nach mir ginge, würden die weiteren Reaktionen auch positiv ausfallen, aber das weißt du ja ;-) Aber euch gefallen Dimmu Borgir ja auch nicht, oder? Zumindest bei Manu isses so, hast du dir auch Hypocrisy angesehen und bist vor Dimmu gegangen?

Ich war auch nur wegen Hypocrisy auf dem Konzert, mit dem ganzen neuen Kram von Dimmu Borgir kann ich absolut nichts anfangen, ist mir einfach zu blöd dieses pseudoböse Rumgehampel, wenn ich Kasperletheater sehen will, dann guck ich mir die Augsburger Puppenkiste an. Unser Drummer Carsten ist allerdings ziemlicher Dimmu-Fan, also sag ich jetzt besser nichts mehr…;-)

Na dann verbrenn dir mal besser nicht den Mund, bevor ihr euch noch wegen Dimmu auflöst ;-) Denkt ihr schon über einen Nachfolger nach? Solls dann auch ein vollständiges Album werden? Wird da auch die Richtung von „Mental Decay“ in etwa beibehalten oder gibt’s auch was großartig neues?

Wir haben vor im Spätsommer bis Herbst 2004 den Nachfolger zu „Mental Decay“ zu veröffentlichen, aber man weiß ja nie ob auch wirklich alles so klappt wie es soll. Wenn die Finanzen stimmen wird das dann auch eine richtig gepresste CD mit Cover und keine CD-R mit Laserdrucker-Cover. Allerdings machen wir das dann auch nur wenn der Sound noch besser ist als bei „Mental Decay“. Der Stil wird sich dabei wohl nicht großartig ändern, die Songs werden wohl ein wenig härter aber trotzdem nicht weniger melodisch sein.

Mal zum Thema Finanzen, hattet ihr schon Kontakt mit dem ein oder anderen Label? Oder wollt ihr erstmal noch gar keinen Plattenvertrag?

Wir beschränken uns derzeit eigentlich nur darauf, uns erst mal einen guten Namen im Underground zu verschaffen. CDs verschicken, Kontakte zu anderen Bands knüpfen, hier und da vielleicht mal ein paar Auftritte. Natürlich haben wir nicht vor ewig so weiterzumachen, also werden wohl die nächsten Demos auch auf den Schreibtischen diverser Labels landen, aber momentan sind andere Dinge einfach wichtiger.

Was ist denn für 2004 schon geplant auf dem Live-Sektor? Vielleicht auch was mit ner bekannteren Band oder ein Festival?

Als nächstes steht am 6. März unser Gig beim Bowels Supper in Bramsche bei Osnabrück an, da spielen dann auch Embedded und Hate Factor, die sind ja nun schon etwas bekannter. Alles was uns vorher an Auftrittsmöglichkeiten angeboten wurde mussten wir ja leider dankend ablehnen, da wir niemanden hatten, der bei uns Bass spielen wollte. Vor zwei Wochen hat sich aber Micha von In Cold Eternity freundlicherweise dazu bereit erklärt uns da ein wenig auszuhelfen. Wir würden natürlich auch gerne auf dem Dong Open Air spielen, aber dazu müssen die Verantwortlichen da erst mal Gefallen an unserer Mucke finden. Außerdem wollen wir auf jeden Fall mal in Hannover im Labor spielen, aber das kann wohl auch noch dauern. Wir zeigen jetzt erst mal Micha wie er den Bass bedienen soll, und den Rest lassen wir wohl einfach auf uns zukommen.

Mal wieder zurück zu euerer CD. Bei „Internal Defect“ habt ihr ja am Anfang eine lustige, gesprochene Zeile eingebaut. Wer ist denn darauf gekommen? Ist jedenfalls schön zu sehen, das ihr auch Spaß versteht.

Es war meine Idee, an der Stelle ein kleines Sample aus irgendeinem Horrorfilm einzubauen. Hatte auch keiner irgendwelche Einwände, also hab ich dann verschiedene durchprobiert und den anderen meine Vorschläge geschickt. Dann haben wir uns auf das eine geeinigt weil’s einfach am besten gepasst hat. Eigentlich ging es ja nur darum, den Anfang vom Lied nicht zu langweilig klingen zu lassen an der Stelle wo die Gitarren ausklingen, aber ich muss sagen, es passt auch gut zum Text. Wer hat eigentlich behauptet dass wir Spaß verstehen? Wir sind eine todernste Band mit einer todernsten CD, einer ultrabrutalen Homepage und wir machen absolut ernste Musik auf völlig humorlosen Instrumenten! Und wehe jetzt lacht irgendwer! ;-)

Die ultrabrutale Homepage solltet ihr euch mal unter www.chronicle-of-tyrants.com anschauen – da vergeht auch den letzten Ungläubigen das Lachen! Und langweilig wird’s die ganzen CD über gar nicht… Wer schreibt bei euch die Songs, machst du das ganz alleine?

Die einzigen beiden Stücke die ich alleine geschrieben habe sind Misanthropic und Morbid Apocalyptic Visions. Final Mourning Sigh stammt in der Urversion auch von mir, aber Hendrik und Carsten haben den Song noch mal überarbeitet weil er echt zu lahm und zu langweilig war. Cheated By Trust ist Hendriks Werk, und den Rest haben wir zusammen verbrochen. Bei den Texten sieht’s dann ähnlich aus, da war auch Arbeitsteilung angesagt, allerdings hatte ich schwere Bedenken, als Carsten angekündigt hat, den Text zu Internal Defect zu schreiben, weil er vorher immer behauptet hat seine Texte wären eher was für diverse Eiermetalbands wie Hammerfall oder Rhapsody. Aber er hat sich da glücklicherweise zurückgehalten und es kommt auch kein einziges mal „King“, „Sword“ oder „Brothers“ vor. ;-)

Texte habt ihr ja nicht mit abgedruckt… Was sind denn euere Hauptthemen auf „Mental Decay“?

Es geht in den Texten um die dunklen Seiten der menschlichen Psyche, um es mal ein wenig hochtrabend auszudrücken, mir fällt da gerade keine treffendere Beschreibung ein. Bei „Demon Inside“ zum Beispiel gibt sich einer die Kugel, weil er die Stimmen in seinem Kopf nicht mehr ertragen kann. Eigentlich nichts wirklich Gehaltvolles, aber die Texte passen zur Musik. Und weil unser Geschreibsel nun nicht wirklich so supertoll ist, drucken wir es auch erst mal nirgends ab.

Na wenn’s wirklich so schlimm ist, wünsch ich euch zu Weihnachten ein bisschen Schreibtalent ;-) Erzähl mir doch mal ne lustige Anekdote aus euerem (Musiker-)Leben.

Als erstes fällt mir zu dem Thema eigentlich immer ein, dass die alte Werkshalle in der unser Proberaum mal war fast mit unserem ganzen Equipment drin abgerissen worden wäre, wenn nicht der Besitzer noch so freundlich gewesen wäre, Hendrik ein paar Tage vorher anzurufen. Eigentlich wollten wir nachher noch Fotos von den Überresten der Halle machen und mit der Unterschrift „Destroyed by C.O.T.“ auf unsere Homepage packen, aber das haben wir dann natürlich doch wieder vergessen. Auch erwähnenswert wäre dann die denkwürdige Probe während der ein gewisser Gitarrist wegen eines Lachanfalls fast nicht mehr spielen konnte weil er glaubte irgendwo in Manus Gegrunze bei einem Song die Worte „Mein Arsch findet’s geil!“ rausgehört zu haben. Sehr geil war auch die Aktion, die Carsten bei Strapping Young Lad in Köln gebracht hat: Wir waren die ersten die in den Laden rein sind, Carsten ist natürlich voll wild drauf seinen Drumgott Gene Hoglan mal wieder live zu sehen, rennt sofort zur Bühne und brüllt „Gene!!! Gene!!!“. Naja, zehn Sekunden später musste ich ihn mal drauf aufmerksam machen, dass Herr Hoglan fünf Meter links von uns im Halbdunkel auf einer Treppe saß und sich sehr vergnügt einen abgegrinst hat.

Gibt’s denn Menschen, die du – aus welchem Grund auch immer – besonders hasst, oder einfach nicht leiden kannst?

Die gibt es leider reichlich. Ich kann religiöse Spinner zum Beispiel absolut nicht ausstehen, dazu zähle ich unter anderem militante Moslems und christlich-konservative Weltverbesserer. Warum können die Menschen nicht einfach an irgendetwas glauben und andere damit in Ruhe lassen? Nein, es muss natürlich jeder immer versuchen seine Ansichten dem Rest der Welt aufzudrängen, egal mit welchen Mitteln. Was mir auch noch ganz unendlich auf die Eier geht sind Menschen, die sich selbst oder andere anlügen. Ich habe in meinem Leben schon so viele scheinbar nette Leute kennen gelernt und nach einiger Zeit feststellen müssen, dass sie entweder fern von jeglicher Realität leben oder sich diese mit ihren Lügen so zurechtrücken wie sie ihnen am besten gefällt. Und gerade mit solch einem bescheuerten Pack habe ich früher mal Musik gemacht. Aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich.

Habt ihr schon ein paar Ideen für euere nächste CD?

Wir sind momentan damit beschäftigt einen neuen Song fertigzustellen und aufzunehmen, der dann erst mal als Mp3 auf die Homepage kommt und mit Sicherheit auch auf der nächsten CD zu finden sein wird. Geht etwas in Richtung Amon Amarth und ballert ganz gewaltig. Ich wird mir auch für’s Abmischen so lange wie möglich Zeit nehmen, damit der Sound auch schön fetzt! ;-)

Hast du irgendwelche Songs im Kopf, die du gerne mal mit Chronicle Of Tyrants covern würdest?

Das ändert sich ständig, da fällt mir immer wieder was anderes ein, aber ich würde auf jeden Fall mal gerne was von ABBA covern, war ja auch ne gute schwedische Band…;-)

Welche drei Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?

Einen Computer mit Internetzugang, eine große Kiste mit meinen Instrumenten drin und ein nie leer werdendes und nie warm werdendes Bierfass!

Welche Alben sind die für dich persönlich wichtigsten, meistgehörten deines Lebens, die dich vielleicht auch nachhaltig verändert haben?

Da nenne ich jetzt nur eins: „City“ von Strapping Young Lad! Ist zwar erst etwa knapp zwei Jahre her, dass ich das zum ersten mal gehört habe, steht aber trotzdem in meiner Hitliste über allen anderen.

Zum Schluss musst auch du durch die höllischen Qualen unseres Brainstormings.

MTV/Viva: Meistens einfach nur nervig!

MP3: Praktisch für’s Autoradio weil weniger CDs im Handschuhfach rumliegen.

Gorerotted: McNuggets!

Evanescence: Unnötig!

Groupies: Nie gehabt, will ich auch nich…

Underground: Da gibt’s lustige Bands!

Interviews: Das war das erste! ;-)

Wortspiele: Bandinterne Wortspielkasse! Die wäre jetzt schon randvoll wenn wir sie wirklich hätten…

South Park: Kult!

Metal1.info: Dürfte bei jedem der das hier online liest in der Adressleiste vom Browser stehen! ;-)

Geschrieben am

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: