Interview mit Marco Sneck von Kalmah

  • English Version

    Deutsche Übersetzung…

    Hi Marco! Thanks for the interview and congratulations for your new album! How are you these days?
    Thank you! Everything is going very well. New album is out and it kicks asses so I’m very satisfied.

    As mentioned I really like the album and gave 9.5/10. Tracks like „The Groan Of Wind“ or „Mindrust“ simply kick ass like hell and create such a great atmosphere! How content are you with the final product and the current feedback?
    I am very pleased with „The Black Waltz“. We made 11 tracks which all can be considered strong, great songs. Ahti Kortelainen made a great job concerning the production so it sounds just the way we wanted. Feedback has been rather nice too.

    Do you think „The Black Waltz“ is your best output so far?
    Well, since it is my first-born with Kalmah it is the closest one for me. As for the band goes, I think we are all really pleased with the album and definitely it is a killer album. There are no weak links.

    Of course nearly every band calls the new album the best because everyone wants to promote exactly this new one. But if you produced an album that didn’t really make the grade, would you be so honest and admit that it was kind of a flop or would you do your best to promote it as the „best album ever made by the band“?
    I don’t think we would do an album if the material were not up to our standards. New cool material is already coming so i wouldn’t worry about not making the grade. But I think, being honest will eventually always take you higher.

    Did already someone complain about the growl vocals? In my opinion they almost fit better into the music as the screams did.
    It has been causing much discussion for example on our webforum. Well, for Kalmah it was time to try the vocals in a different way and It gives this extra raw layer to our new songs. I understand that it is quite different compared to previous albums so it might be too much to take for somebody but what can I say, this time we did it like this, who knows what happens on the next album. Anyway, we are 100% behind these new vocals.

    Who is the „man“ on the artwork supposed to be? Whose idea was it to make such a different cover?
    The man on cover is the swamplord. Same creature as before, just pictured in a different way. As we talked before the process of making „The Black Waltz“ everyone agreed that some kind of a change was needed and Vesa Ranta who did this amazing artwork, had some good ideas so everything ended up like this.

    I think there is a definite change in your music style. Unlike the older albums that were often pegged as „Power Metal with harsh vocals“, „The Black Waltz“ can definitely be qualified as Melodic Death Metal. The cover artwork, the song titles and the decreased use of keyboards also convey a much darker atmosphere. Did you consciously make this step or was it more or less unintended?
    Music has developed with its own weight to this point where it is today so the songs were written quite nicely. We did not have to think of what „The Black Waltz“ should sound like, we just organized the riffs and melodies to songs, the same way as always before. One difference is of course the fact that line-up changed after the previous album and as a new member and a songwriter I have tried to bring something different to the Kalmah-sound. Maybe that is one reason among others but for example in my opionion there is more stuff with keys than ever before.

    Were you afraid of a worse feedback because of that?
    We did everything as we wanted so it would be vain to think about the feedback, people like it or not. Anyway, there are always those who are against your vision and those who are not.

    What would you call your music style today?
    Basically it is a mixture of death-black-and thrash metal with influences that band members bring in from their personal tastes… Very melodic, yet raw. The real term is of course “Swamp-metal”.

    Relating to the questions above, you were often compared with bands like Children Of Bodom or Norther that enjoy a high popularity especially in Finland but also all around the world. Did you take it as a compliment or does this annoy you? Was this also a reason for changing the sound of your music?
    Except the vocals, we have not changed the music style consciously… Maybe the vocal change could help to state that our music style differs from Norther and Children Of Bodom clearly, though i have to say that they are good bands.

    You signed again with Spikefarm. Have you always been content with the label and would you ever think about changing to a label like Nuclear Blast?
    Spikefarm does a good job for us, no complaint about that. Of course we would not mind if we had the opportunity to a “million dollar contract” with, let’s say nuclear blast, hehe.

    What do you think about metal in the charts? In Finland metal gets more and more „trendy“ and somewhat is even used for a big sell-out (but not only up there). Some day everyone will be able to buy suspenders with the logo of his favorite metal band on it.
    It is only a good thing if a band hits the charts. The ideal situation would be if one could make a living with music. So you have to sell records and to do that you have to do gigs, tour etc. Various merchandise products also just brings the bread to table so if someone is buying there is a reason to make it real. Of course there might some ridiculous shit on sale but you don’t have to buy it then.

    Nightwish recently made a very big spectacle about the kicking out of Tarja Turunen. What is your opinion about that and the band in general? (That one riff in „One From The Stands“ somehow reminded me of a Nightwish song. Sorry, haha)
    I might be the only one in this band who likes the band’s music. I think they have produced some fine moments via music and as for the spectacle goes, I think they must have thought it through and then come to the conclusion that it was the best way to deal with it. (And yes I know what you mean, it has some same elements)

    When will we (especially German fans ;) ) be able to see you live the next time? Will there be any festival gigs this year?
    It seems that there will be some gigs in Finland and abroad also but at this point there is no gig in Germany… Hopefully it will change. Kalmah have had great gigs in Germany so I really hope it would be possible for us to come there.

    What can we generally expect in the near future?
    High quality music, over-all fast, raw and extremely melodic swamp-metal. „The Black Waltz“ was the first album with this new line-up so I believe we can make the package even tighter on the next album. Hopefully we also get to do more gigs.

    Okay, last we’re going to do the mandatory Metal1-Brainstorming. I’ll give you some words or expressions and you write down what you associate with them. There you go!
    Alcohol: Excitement
    Religion: Dangerous weapon
    True Norwegian Black Metal: Anti-christianity
    Bird Flu: Death
    American Politics: Command & Conquer
    Jari Mäenpää / Wintersun: Talented man and cool music
    7-string Guitars: John Petrucci
    Love: The best thing in life along with music
    Metal1.info: Portal to metal

    Now we’re already done! Thank you again for this interview. If there’s something you want to tell the readers of Metal1.info you can do that now!
    Ok, be sure to check out our latest album “The Black Waltz” because it will blow you away. Thank you!

  • Deutsche Version

    KALMAH kommen am 31. März mit ihrem neuen Album „The Black Waltz“ um die Ecke, was bisher der absolute Höhepunkt der Bandkarriere ist. Neukeyboarder Marco Sneck beantwortete unsere Fragen zur Veröffentlichung.

    English Original…

    Hi Marco! Danke für das Interview und Gratulationen zu eurem neuen Album! Wie geht’s dir heute?
    Danke! Alles läuft gut. Das neue Album ist draußen und ist ziemlich genial, also bin ich sehr zufrieden.

    Wie schon erwähnt mag ich das Album wirklich und habe 9.5 von 10 Punkten gegeben. Titel wie „The Groan Of Wind“ oder „Mindrust“ sind einfach genial und schaffen eine großartige Atmosphäre! Wie zufrieden bist du mit dem Endprodukt und dem bisherigen Feedback?
    Ich bin sehr zufrieden mit „The Black Waltz“. Wir haben 11 Titel gemacht, die alle als starke und gute Songs bezeichnet werden können. Ahti Kortelainen hat sehr gute Arbeit geleistet, was die Produktion angeht und deswegen klingt es genau so wie wir es wollten. Das Feedback war auch ziemlich nett.

    Denkst du, „The Black Waltz“ ist euer bisher bestes Album?
    Naja, weil es mein erstes Album mit Kalmah ist, ist es das mir am nächsten. Was die Band angeht denke ich, sind wir alle sehr zufrieden mit dem Album und es ist ein definitiver Killer. Es gibt keine schwachen Seiten.

    Natürlich bezeichnet fast jede Band ihr neues Album als das beste und jeder will genau dieses auch promoten. Hättet ihr aber ein Album produziert, das euren Anforderungen nicht wirklich gerecht wurde, wärt ihr so ehrlich zuzugeben, dass es ein ziemlicher Reinfall war oder würdet ihr euer Bestes tun, es als „bestes Album, das die Band je gemacht hat“ anwerben?
    Ich denke nicht, dass wir ein Album machen würden, wenn das Material nicht unseren Anforderungen entsprechen würde. Neues cooles Material ist schon im Kommen, deswegen würde ich mir da keine Sorgen machen. Aber ich denke, Ehrlichkeit wird dich letztenendes immer weiter nach oben heben.

    Hat sich schon jemand über die gegrowlten Vocals beschwert? Meiner Meinung nach passen sie fast besser in die Musik, als es die Screams taten.
    Es hat eine große Diskussion verursacht, zum Beispiel in unserem Webforum. Naja, für Kalmah war es Zeit, den Gesang in eine andere Richtung auszuprobieren und das gibt den neuen Song eine noch rauere Ebene. Ich verstehe, dass es ziemlich anders ist, verglichen zu den vorherigen Alben, deswegen könnte es zu viel für manche sein, aber was ich sagen kann ist, dass wir es dieses Mal so gemacht haben und wer weiß, was auf dem nächsten Album passieren wird. Wie auch immer, wir stehen zu 100% hinter dieser neuen Art von Gesang.

    Wen soll der „Mann“ auf dem Artwork darstellen? Wessen Idee war es, ein so andersartiges Cover zu machen?
    Der Mann auf dem Cover ist der Swamplord. Die gleiche Kreatur wie vorher, nur auf eine andere Weise dargestellt. Wie wir vor den Aufnahmen von „The Black Waltz“ diskutierten, war jeder der Meinung, dass eine Art Veränderung von Nöten wäre und Vesa Ranta, der dieses beeindruckende Artwork entwarf, hatte einige gute Ideen und alles ging dann letztenendes so auf wie es jetzt ist.

    Ich finde, dass in eurem Musikstil eine definitive Veränderung zu vernehmen ist. Im Gegensatz zu den alten Alben, die oft als „Power Metal mit gekreischtem Gesang“ abgestempelt wurden kann „The Black Waltz“ definitiv als Melodic Death Metal bezeichnet werden. Das Coverartwork, die Songtitel und der etwas zurückgestellte Einsatz von Keyboards vermitteln auch eine dunklere Atmosphäre. Habt ihr diesen Schritt bewusst gemacht, oder war das eher unbeabsichtigt?
    Die Musik hat sich von selbst zu dem entwickelt, was sie heute ist, also wurden die Songs sehr nett. Wir mussten nicht darüber nachdenken, wie „The Black Waltz“ klingen sollte, wir schrieben nur die Riffs und Melodien der Songs, genau wie vorher. Ein Unterschied ist natürlich die Tatsache, dass sich das Line-Up nach dem letzten Album verändert hat und als neues Mitglied und Songwriter, habe ich versucht, etwas neues in den Kalmah Sound miteinzubringen. Vielleicht ist das ein Grund unter vielen, aber zum Beispiel meiner Meinung nach gibt es hier viel mehr Keyboards als jemals vorher.

    Hattet ihr Angst vor einem schlechteren Feedback aus diesem Grund?
    Wir machten alles so, wie wir es wollten, also wäre es unsinnig, über das Feedback nachzudenken, die Leute mögen’s oder nicht. Nichtsdestotrotz, es gibt immer welche, die gegen unsere Sichtweise sind, und welche, die es nicht sind.

    Wie würdest du euren heutigen Musikstil beschreiben?
    Hauptsächlich ist es eine Mischung aus Death-, Black und Thrash Metal mit Einflüssen, die die Mitglieder aus ihren persönlichen Geschmäckern mit einbringen… Sehr melodisch, dennoch rau. Der richtige Begriff ist natürlich „Swamp Metal“.

    Auf die obigen Fragen bezogen, ihr wurdet oft mit Bands wie Children Of Bodom oder Norther verglichen, die eine hohe Popularität genießen, besonders in Finnland, aber auch überall auf der Welt. Seht ihr das als Kompliment oder nervt euch das eher? War das auch ein Grund, den Sound der Musik zu verändern?
    Außer dem Gesang haben wir den Musikstil nicht bewusst verändert… Vielleicht konnte uns der Wechsel des Gesangsstils dabei helfen, zu erklären, dass sich unser Musikstil eindeutig von Norther und Children Of Bodom unterscheidet, obwohl ich sagen muss, dass sie gute Bands sind.

    Ihr habt erneut bei Spikefarm unterschrieben. Wart ihr immer zufrieden mit dem Label und würdet ihr jemals darüber nachdenken, zu einem Label wie Nuclear Blast zu wechseln?
    Spikefarm macht einen guten Job für uns, da können wir uns nicht beschweren. Natürlich würde es uns nichts ausmachen, wenn wir die Gelegenheit auf einen „Millionen Dollar Vertrag“ mit, sagen wir mal Nuclear Blast, hätten, hehe.

    Was denkst du über Metal in den Charts? In Finnland wird Metal immer mehr „trendy“ und wird irgendwie für einen riesen Ausverkauf verwendet (aber nicht nur da oben). Irgendwann wird sich jeder Hosenträger mit dem Logo seiner Lieblingsmetalband kaufen können.
    Es ist eine nur gute Sache, wenn es eine Band in die Charts schafft. Die Idealsituation ist, wenn man von seiner Musik leben kann. Also musst du Platten verkaufen und um das zu tun musst du Auftritte und Touren absolvieren. Diverse Merchandiseprodukte bringen auch nur das Brot an den Tisch, wenn es also jemand kauft, gibt es einen Grund, das zu machen. Natürlich gibt es da auch lächerliche Scheiße, aber dann muss man’s ja nicht kaufen.

    Nightwish haben kürzlich ein riesen Spektakel über den Rauswurf von Tarja Turunen gemacht. Wast ist deine Meinung darüber und über die Band allgemein? (Dieses eine Riff in „One From The Stands“ hat mich irgendwie an einen Nightwish-Song erinnert… Sorry, haha)
    Ich glaube ich bin der einzige in der Band, der die Musik dieser Band mag. Ich denke, sie haben einige schöne Momente an Musik produziert und was dieses Spektakel angeht glaube ich, dass sie sich das gut überlegt haben müssen und dann zu der entscheidung kamen, dass das wohl der beste Weg wäre. (Und ja, ich weiß, was du meinst, er hat ein paar gleiche Elemente)

    Wann können wir (besonders deutsche Fans ;)) in nächster Zeit in den Genuss von Liveauftritten kommen? Wird es dieses Jahr Festivalauftritte geben?
    Es scheint, als werde es ein paar Auftritte in Finnland und auch auswärts geben, aber sogar hier muss ich sagen, dass es keinen Auftritt in Deutschland geben wird… Das wird sich hoffentlich ändern. Kalmah hatten goßartige Auftritte in Deutschland, also hoffe ich wirklich, dass es uns möglich sein wird, dorthin zu kommen.

    Was können wir generell in näherer Zukunft erwarten?
    Hochqualitative Musik, schnellen, rauen und extrem melodischen Swamp Metal. „The Black Waltz“ war das erste Album mit diesem neuen Line-Up, deswegen glaube ich, können wir das Ganze auf dem nächsten Album noch tighter machen. Hoffentlich schaffen wir es auch, mehr Gigs zu spielen.

    Okay, als letztes werden wir noch das obligatorische Metal1-Brainstorming machen. Ich werfe dir einige Wörter oder Ausdrücke zu und du schreibst dazu, was du damit assoziierst. Bitte schön!
    Alkohol: Aufregung
    Religion: Gefährliche Waffe
    True Norwegian Black Metal: Antichristentum
    Vogelgrippe: Tod
    Amerikanische Politik: Command & Conquer
    Jari Mäenpää / Wintersun: Talentierter Mann und gute Musik
    7-Saitergitarren: John Petrucci
    Liebe: Zusammen mit Musik das Beste im Leben
    Metal1.info: Portal zum Metal

    Damit wären wir schon fertig! Nochmals danke für dieses Interview. Wenn es noch etwas gibt, dass du den Lesern von Metal1.info mitteilen willst, kannst du das jetzt tun!
    Ok, checkt unser aktuelles Album „The Black Waltz“ an, denn es wird euch wegblasen. Danke!

Geschrieben am

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: