Sorcerer covern Rainbow und Black Sabbath

Die schwedischen Doom Metaller SORCERER haben mit ein Cover des 1978 erschienenen Rainbow-Klassikers „Gates Of Babylon“ mitsamt Video veröffentlicht. Obendrein spielte die Band eine Version des Black-Sabbath-Hits „When Death Calls“ ein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SORCERER-Gitarrist Kristian Niemann über das Rainbow-Cover: „Als ich versuchte, einen Weg zu finden, ‘Gates Of Babylon’ zu arrangieren und ihm einen anderen Dreh zu geben, versuchte ich mir vorzustellen, wie es geklungen hätte, wenn Tony Iommi es anstelle von Ritchie Blackmore geschrieben hätte. Es wäre wahrscheinlich langsamer und härter gewesen, vielleicht etwas tiefer gestimmt. Wir haben das Keyboard-Intro weggelassen, weil es unmöglich gewesen wäre, die Magie des Originals einzufangen. Wir hatten eine tolle Zeit bei den Aufnahmen in den ‚SolnaSound‘-Studios und sind insgesamt sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Wir hoffen, dass unsere Fans es auch mögen werden!“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SORCERER-Sänger Anders Engberg über den Song: „Man kann in den frühen SORCERER-Songs hören, dass wir viel von Black Sabbath haben. Vielleicht neigen wir dazu, die melodischeren Teile – mehr die Alben der Dio- und Tony Martin-Ära – in die Musik zu mischen, die wir heute machen. Für mich ist ‘When Death Calls’ einer der stärksten Songs, die sie meiner Meinung nach geschrieben haben. Ein wirklich düsterer Song, der meiner Meinung nach sehr nach der Musik klingt, die wir bei Sorcerer machen. Nachdem wir bei den Aufnahmen zu ‘Gates Of Babylon’ einen Riesenspaß hatten, beschlossen wir, das Cover noch einmal zu überarbeiten. ‘When Death Calls’ wurde einstimmig als das Stück ausgewählt, das wir nehmen wollten!“

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »