Interview mit Daniel Kuhlemann von Tenside

Unbenannt

Hey Leute. Wie gehts euch zur Zeit?
Ahoi, uns geht’s super, danke.

Euer neues Album „Nova“ ist gerade erschienen. Wie ist das Gefühl momentan, so unmittelbar nach dem Release?
„Nova“ ist jetzt seit 2 Wochen released und es fühlt sich auf jeden Fall sehr gut an nach der ganzen Arbeit, die neue Platte endlich draußen zu haben.

Wie ist das Feedback zum Album bisher ausgefallen?
Ganz gut bisher, wir haben echt schon ganz schön viel Rückmeldung bekommen, sei es seitens der Presse, von Fans und Freunden oder diversen Musiker-Kollegen. Wir sind auf jeden Fall sehr zufrieden mit der neuen Platte.

Was sind die größten Veränderungen im Vergleich zum Vorgänger „Chain Reaction“, gerade aus deiner persönlichen Sicht? Seid ihr das Songwriting / die Produktion dieses Mal etwas anders angegangen?
Wir haben in Dänemark bei Tue Madsen in den Antfarm Studios aufgenommen und hatten als zweiten Produzenten auch noch „Christoph von Freydorf“ von den Emil Bulls mit dabei. Von daher schonmal ein total neues Produzenten-Team für das neue Album… „Nova“ hat viel mehr Metal in sich als das Vorgängeralbum. Die Songs sind ausgefeilter denn je und alles ist mehr auf den Punkt gebracht. Ich persönlich denke, „NOVA“ ist unsere stärkste Platte. Wir haben Sachen ausprobiert, an die wir uns vorher nicht rangewagt haben und gemeinsam, wie ich finde, ein tolles Album gemacht. Gerade das neue Line-Up hat auch sehr dazu beigetragen und mit Michael Klingenberg an der Gitarre und Florian Schönweitz am Schlagzeug frischen Wind rein gebracht, der sich sehr positiv auf die Songs ausgewirkt hat.

Da es das erste Mal ist, dass wir bei Metal1 ein Interview mit euch machen, würde ich dich bitten, dich und die Band TENSIDE den Lesern/Hörern kurz vorzustellen.
Aber gerne doch! TENSIDE sind:
Daniel Kuhlemann / Gesang und Gitarre
Michael Klingenberg / Gitarre und Hintergrundgesang
Max Weishaupt / Bass
Florian Schönweitz / Schlagzeug

tenside1Was ist die thematische/textliche Ausrichtung von „Nova“? Es scheint ja ein Fokus auf dem Thema Leben und Tod zu liegen („Dead Or Alive“, „Reborn“, „Creator“)…
Thematisch und textlich geht es auf jeden Fall um Licht, Kraft sowie Helligkeit und Dunkelheit im Bezug auf Leben und Tod. Das Leben und der Tod sind zwei Dinge, mit denen ich mich sehr häufig beschäftigt habe: Was macht unser Leben lebenswert? Für was lohnt es sich zu kämpfen etc…? Natürlich werden auch hier und da persönliche Erfahrungen und Erlebnisse verarbeitet, aber besonders alltägliche Themen, die unsere Gesellschaft betreffen.

„Nova“ ist euer insgesamt fünftes Release seit 2007. Wie schafft ihr es, einen so hohen Veröffentlichungsrhythmus aufrecht zu erhalten? Schreibt ihr praktisch durchweg Songs, sodass ihr schon bei Veröffentlichung der einen CD wieder neue in petto habt?
Na ja zwischen dem letzen Album „Chain reaction“ und der neuen Platte „Nova“ liegen zweieinhalb Jahre, das ist schon eine ganze Zeit, wie ich finde. Ganz ehrlich, eine Band in unserer Größenordnung kann sich heutzutage leider keine vier bis fünf Jahre für ein Album Zeit lassen, wenn du nicht in der Masse untergehen willst. Wir haben ja auch Bock drauf, Songs zu schreiben und Alben zu machen und den Leuten draußen neue Musik von uns zu präsentieren. Von dem her alles cool. Was die drei Vorgängeralben angeht, hast du Recht mit 2007 / 2008 und 2009, aber wir waren jung und hungrig und haben einfach unser Ding gemacht. Heute ist das mit den vielen Shows und Touren zeitlich gar nicht mehr möglich, aber ich denke im Rhythmus von zwei bis zweieinhalb Jahren ein neues Album zu bringen, ist schon ok.

Was nimmt im ganzen Prozess die meiste Zeit in Anspruch? Das Songwriting, das Feintuning? Und findest du den Aufnahmeprozess anstrengender oder das Feintuning davor?
Das Songwriting an sich nimmt schon die meiste Zeit in Anspruch, ist aber nervlich nicht ganz so schlimm wie das finale Recording und Feintuning. Gerade im Studio ist man meistens zeitlich etwas gebunden, von dem her muss da alles sitzen und recht schnell gehen, dabei kann man nervlich schon mal an seine Grenzen stoßen. Dennoch ist es immer ein tolles Gefühl, wenn alles fertig ist und man die fertige Platte nach all den Monaten vom Songs schreiben und etlichen Stunden im Studio in den Händen halten kann.

tenside3Die Single-Auskopplung „Reborn“, zu der ihr ja auch ein Video gedreht habt, ist in meinen Augen auch das beste Lied des Albums. Kannst du kurz erklären, worum es in dem Lied geht?
Kurz und knapp handelt „Reborn“ davon, sich nicht unterkriegen zu lassen und für Dinge zu kämpfen für die es sich lohnt, egal wie tief man gefallen ist. Quasi eine Wiedergeburt in einer besseren Welt!!

Obwohl eure Musik meiner Meinung nach jetzt nicht vor Hardcore-(Punk-)-Einflüssen strotzt, werdet ihr in quasi allen Internetportalen als „Metalcore“-Band eingestuft. Stört dich das, oder sind euch solche Genrezuweisungen egal?
Lustig, wie du schon sagst… In Schubladen wird man sowieso von anderen gesteckt. Wenn es nach uns geht: Einfach Modern Metal!!

Ihr seid momentan bei Recent Records unter Vertrag. Wie kam der Kontakt zu Stande und wie läuft die Zusammenarbeit?
Genau, der Kontakt kam über unser Management zu Stande… Nova ist die zweite Veröffentlichung bei Recent Records und was die Zusammenarbeit angeht, sind wir sehr zufrieden.

Wie sieht es für den Rest von 2013 mit Touren aus?
Ich denke ganz gut, wir planen gerade gemeinsam mit unserem Booker und Management diverse Shows und Touren für die kommenden Monate. Da wird in absehbarer Zeit auf jeden Fall einiges kommen, und das wird sich nicht nur auf 2013 beschränken. Wir haben mega Bock endlich wieder unterwegs zu sein und das neue Album live und auf Tour vorzustellen und mit euch ordentlich in den Clubs zu schwitzen.

Okay, wir sind fast durch mit dem Interview. Zum Abschluss würde ich gerne ein kleines Brainstorming mit euch durchführen. Ich werfe einfach ein paar Begriffe in den Raum und ihr sagt mir, was euch dazu einfällt:

tenside2Prism & Tempora: Stoppt die Überwachung !!
Bundestagswahlen: Nee, danke.
Frost-Nova: Nova
Sommer 2013: Sonne und ein neues Tenside Album
Metal 1: Klasse Online-Magazin

Alles klar, das wars von meiner Seite. Wenn du/ihr noch etwas für unsere Leser loslassen willst / wollt, kannst du das jetzt tun. Machs gut!
Vielen Dank für das Interview!! Hört mal in unsere neue Platte „Nova“ rein und besucht und mal bei einer Show, wir freuen uns!