Interview mit Markus von Torment Of Souls

 

Hier stellen sich TORMENT OF SOULS für den Metal1.info Underground Contest vor.
Stil: Death Metal
Zur CD-Review „Beneath A Dark Mind“
Für Torment Of Souls abstimmen!

Hallo Markus, wie geht es dir und der Band?
Hi Alain, hi Leute, gut geht’s mir und ich würde sagen sehr gut der Band!!

Da ihr dem Großteil der Leser wohl eher unbekannt seid, möchte dich bitten euch erst mal vorzustellen und die Geschichte von TOS Revue passieren zu lassen.
Unsere Geschichte ist ne verdammt lange, deshalb werd ich versuchen das etwas zusammen zu fassen. 1994 hab ich mit Thomas zusammen die Band(damals Torment heute of Souls) gegründet. Seinerzeit spielte Joachim noch Bass und ein Olli Schlagzeug. Jochen war auch von Anfang an dabei als Sänger. Wir spielten unter der Besetzung unser erstes Demo ein und unseren ersten Live Gig. Im lauf der Jahre haben wir den einen Instrumentenwechsel vollzogen. Jom wurde kurzerhand an die Schiessbude gesetzt und Toni kam als neuer Basser dazu. Unter der Besetzung wurde die erste CD „out of Darkness“ und einige Zeit später „The Wicked Path….“ aufgenommen. Da die letzt genannte Produktion nicht unter unserem Namen lief ging da auch einiges ziemlich schief, leider!!! Danach bekamen wir erst mal zu wachs durch den dritten Guitaristen Georg!! Und so machten wir uns auf 2003 die Maxi „Faces of Death“ einzuspielen. Und da waren wir wieder!! Seid dem spielen wir unzählige Auftritte und versuchen unser Ding durchzuziehen!! Danach wurde aus Zeitgründen Toni durch unseren neuen Bassist David ausgetauscht. Im Winter 2006 haben wir den „Beneath a Dark Mind“ eingezimmert. Das Album funktioniert wunderbar und ist genau das geworden was wir wollten!! Genau aus dem Grund nehmen wir halt alles selber auf. Und dieses Jahr stehen noch ne menge Gig’s an.

Vorgestellt habt ihr euch bei Metal1 mit eurem neuen Album “Beneath A Dark Mind” welches seit März diesen Jahres erhältlich ist. Das geniale Artwork fällt sofort ins Auge, von wem stammt dieses Kunstwerk? Und gab es von euch aus eine Vorlage oder Idee für die Gestaltung des Digipacks?
Dieses Kunstwerk stammt von einem Airbrush-Design Künstler Namens Fantasio Fine Arts. Olli hat einfach unsere Ideen zweihundertprozentig umgesetzt!!! Wir hatten einfach die Idee das neue Album als Digipack zu machen. Aber waren nicht selber in der Lage unsere Vorstellung so umzusetzen das es der Sache gerecht wird. Da Olli meine Klampfe schon so wunderbar gebrusht hatte war es nicht all zu fern ihn zu fragen ob er den Job machen wollte. So wurde das ganze Konzept von uns ausgedacht und von ihm in die Tat umgesetzt. Wir sind sehr zufrieden damit und es scheint auch sehr gut anzukommen.

Musikalisch gesehen wird die volle Bandbreite des Death Metal aufgefahren. Wie würdet ihr selbst eure Musik beschreiben?
Progressiv, Aggressiv, Melodisch, Krank, ich denke das die Begriffe am besten auf unsere Musik passen. Vergleichen mit einer anderen Band lässt sich das ganze aber schwer, da wir so denke ich unseren sehr eigenen Still im DM gefunden haben!! Wo drauf wir übrigens sehr stolz sind!!

Songwritingtechnisch habt ihr einen großes Sprung gemacht vom letzten Longplayer „The Wicked Path“ hin zu „Beneath A Dark Mind“ (die Single „Faces Of Death“ mal außen vor gelassen). Wer schreibt bei euch die Musik und wie geht das ganze vonstatten? Oder gibt es gar einen „Diktator“ in der Band?
Einen Diktator gibt es bei uns nicht!!! Jeder bringt seine Einflüsse mit, meistens hat jemand ein Songgerüst oder eine gute Idee für einen Anfang und so entstehen denn unsere Lieder.

In dem Song „Tod in der Sonne“ ist das Hauptinstrument ein Banjo. Wer kam auf diese geniale Idee und wie wurde sie so gut umgesetzt?
Da kam das vorhin beschriebene Songgerüst zum tragen. Thomas kam mit der Idee zu dem Song und hatte das auf seinem Laptop umgesetzt, hatte aber keine gute Guitare da gehabt und ebend ein Banjo als Sampel genommen. Erst lachten wir über den Klang von dem Instrument aber denn dachten wir alle wie geil es sei so was mal einfach auszuprobieren! Georg besorgte im Internet ein Banjo und Thomas spielte das einfach ein. Es war ein Riesenspaß zuzusehen wie der Song wuchs und schließlich fertig war!!!

Schreibt euer Sänger Jochen Hamper die Texte oder wie handhabt ihr das? Und habt ihr eine inhaltliche Richtlinie oder gibt es bei euch keine Tabus? So gab es doch auf „The Wicked Path“ einen Text über den Islam…
Thomas ,Jochen und Ich schrieben die Texte, es gibt bei uns keine Tabus oder Themen die nicht genommen werden dürfen. Aber wir machen lieber Fiktive Geschichten als über Politik zu reden.
Der Islam Text war da wohl ne Ausnahme…..

Ihr seid Underground und möchtet das auch bleiben, so hörte ich dass ihr momentan sehr zufrieden ohne Plattendeal seid? Ihr seid ja nun schon verhältnismäßig lange unterwegs, wäre es nicht doch toll endlich etwas mehr Anerkennung zu bekommen?
Wir sind gerne im Underground unterwegs, das wir keinen Plattendeal haben rührt noch von der Wicked Path Sache her. Wenn es was vernünftiges gibt was auch so ist wie wir uns das vorstellen nehmen wir auch einen Plattendeal an. Sind aber nicht zwingend drauf angewiesen da wir auch so sehr gut rum kommen und unsere Musik unter viele Leute bringen. Anerkennung bekommen wir auch reichlich und die ist auch ehrlich gemeint was uns sehr freut, hierbei wollen wir mal allen TOS Fans danken für die geilen Konzerte die wir erleben dürfen mit euch!!!!

Ist der „Underground“ an sich noch ehrlich? Kann man noch vom viel gepriesenen Zusammenhalt der Szene reden oder schleicht sich auch hier schon mehr und mehr Kommerz- und Konkurrenzdenken ein?
Also wir haben sehr viele sehr gute Freunde an anderen Bands, und ich glaube das Metal eh eines der Ehrlichsten Sachen der Welt ist. Wer freut sich bitte nicht wenn er die Chance bekommt ein gutes Label zu haben??? Ich denke Kommerz wird da oft zu schnell gerufen, über unsere Bühnenshow wurde auch gesagt von Leuten es sei Kommerz ,dabei wollen wir ganz einfach nur den zuschauern was bieten ,sonst könnten sie auch daheim sitzen und eine CD von uns hören. Also muss man oft eher vorsichtig mit dem Wort Kommerz umgehen in meinen Augen!! Konkurrenzdenken gibt es glaub ich auch überall, der Unterschied ist aber ob man Neidisch ist oder sich freut für andere. Wir freuen uns für jeden der Seinen Weg geht und glücklich damit ist!!!!

Wie steht es um die Underground-Szene in euerer Umgebung und Region?
Einfach Super!!! Die Eifel scheint echt ein Metal Folk zu sein!! Da geht immer was, ob Party oder Konzert oder Festival. Also ich denk man kann hier froh sein.

Pflegt ihr viele Freundschaften zu anderen Bands? Welche Bands aus dem deutschen und internationalen Underground könnt ihr allen Metalfans bedenkenlos empfehlen?
Klar pflegen wir unsere Freundschaften!! Oh wo fang ich beim Empfehlen an und wo hör ich auf???
Die Liste an so guten Bands ist sooooo lang das ich da keinen Außen vor will lassen!! Scornage, Stigmatized, By brute Force, World Escape, Beyond Serenity sind nur ein paar Namen die ich mir immer wieder gerne Anhöre und Sehe. Aber wie ich schon sagte ich könnte hier noch viele Namen nennen, weil es einfach so viele super geile Bands gibt!!!

Wird der Underground in der heutigen Zeit von den Hörern und Medien noch entsprechend gewürdigt und akzeptiert?
Von den Hörern denk ich auf jeden Fall!! Und von den Medien, ich glaube viele Magazine rühmen ihre alten Helden vergessen aber leider auch oft das es im Underground Bands gibt die all den Sodoms und Kreators oder wie sie noch alle heißen zeigen können was ne Hacke ist!!!

Ist es schwierig für euch, Auftrittsmöglichkeiten zu bekommen? Labels kaufen ihre Bands ja gerne mal in Touren oder Supportslots rein, wäre es überhaupt möglich für eine Underground-Band, vor „größeren“ Bands zu spielen?
Für uns ist es nicht schwer Auftrittsmöglichkeiten zu bekommen, aber vor den „größeren Bands“ zu spielen ist schon schwer. Aber auch das geht, so war der Gig mit Sadus für uns schon ein Erlebnis da wir alle die Band total geil finden!! Ansonsten ist es viel Arbeit die uns sehr viel Spaß macht. Stimmt aber schon das es mit nem Label einfacher ist!

Habt ihr mit der ein oder anderen „größeren“ Band besondere Erfahrungen (positiv oder negativ) gemacht? Mit welcher „großen“ Band würdet ihr gerne auf Tour gehen?

Besondere Erfahrungen?? Hm so persönlich muss ich sagen das der Schlagzeuger von Tankard echt nett ist wie ich auf der Tour mit ihnen feststellen konnte. Ansonsten sind leider manche der Ansicht von den „großen Bands“ das sie wohl nie klein angefangen haben!!
Ohhh es gibt viele mit denen wir gerne mal auf Tour gehen würden aber ich glaub der Traum wäre Hypocrisy, besonders für Schorch weil er die Band liebt!!

Vor allem bekannte Bands predigen ja gerne, dass es völlig egal ist, ob man nun vor 10 oder 1000 Leuten spielt. Wie seht ihr das?
Ganz genau so!!!!! Das wichtige ist das es den 10 Leuten gefällt und die mitmachen und ihren Spaß haben!!!! Was nützen uns 100000000 Leute die rumstehen und blöd drein schauen??? Grade die kleinen Clubs finden wir toll weil wir da auf engstem Raum ne Riesen Party machen können!!!
Und wir finden es immer wieder toll wenn jemand kommt und sagt das es ihm super gefallen hätte uns zu sehn, genau dafür machen wir ja die Mucke weil es schön ist wenn die Leute ihren Spaß damit haben ob nun 10 oder 100000000000!!!

Das absolute Gegenteil zum Underground dürften die populären Casting Shows sein. Meist nur mäßig talentierte Musiker werden schnell berühmt und müssen sich nicht erst jahrelang einen Status erarbeiten. Wie steht ihr zu diesen Shows und den daran teilnehmenden Leuten?
Also das geht ja gar nicht!!!! Was bitte soll der scheiß, ich geh zu Aldi und kauf mir nen Superstar??? Die können ja zu 99% absolut gar nichts!!!! Da sitzt z.B. ein Hans Peter was weiß ich schon wer im Keller und rockt wie sau auf der Klampfe, vielleicht ist er nicht das hübscheste braungebrannteste Kerlchen der Welt, aber er hats drauf. Und so ein blödi steht vorm Dida und trällert ihm einen Hit aus den 70er vor und wird der Star!! Bitte das ist doch Verarschung!!! Das ist das schöne am Metal, du kannst scheiße Aussehen bist aber wer weil du was kannst und einen Charakter hast!! Also ich muss regelmäßig brechen wenn ich so was sehe!!!! Geht gar nicht!! Nur Kinderbelustigung!!!

Würde es eine Metal-Casting-Show geben (für komplette Bands, nicht Einzelmusiker) würdet ihr euch eine Teilnahme überlegen?
Nein!!!! Weil dahinter ein dicker Produzent sitzt der danach die Band demontieren würde und nach seinem denken neu aufbauen würde!! Mit uns Niemals!!!

Wie verdient ihr euch das Geld zum Musikmachen, was macht ihr neben der Musik im „normalen Leben“?
Wir verdienen das Geld durch Merch und Auftritte, im normalen Leben sind wir Handwerker und Büroleute. Also wir würden uns aber sehr freuen wen wir mit unserer Musik so viel verdienen würden das wir uns ganz darauf konzentrieren könnten.

Das Internet ist für jede junge Band ein unverzichtbares Medium geworden. Welchen Stellenwert haben für euch Plattformen wie MySpace?
Sehr hohen würden ich sagen!! Vor zehn Jahren hatte kaum jemand Internet heute gibt es kaum einen der es nicht hat. Allein die Tatsache zeigt schon das es wichtig ist im Internet present zu sein.
Unsere Internetseite macht Jom und die MySpace-Seite ich, so ist die Arbeit gut aufgeteilt. Aber das Internet ist ein sehr wichtiger Teil auch in Sachen Auftritten, es wäre anders kaum zu Managen für Jochen der die Auftritte zum größten Teil regelt wenn wir diese Plattform nicht vollkommen nutzen würden!!

Onlinemagazine haben in der heutigen Zeit einen eigenen Status erlangt, wo seht ihr die Vor- und Nachteile gegenüber den herkömmlichen Printmagazinen?
Vorteile so glaube ich sind die größere Möglichkeit die Kreativität mehr ausbauen zu können. Ich glaube in einem Printmagazine wäre ein so großes Interview fast nicht möglich vor allem nicht für Underground Bands wie uns!! Sowieso ist ein Onlinemagazine grade in Sachen Underground eine gute Sache. Ein Printmagazine hat vielleicht den Vorteil das es in der breiten Masse mehr gesehen wird. Was aber nix zu der Qualität des Inhalts zu sagen hat. Wir finden beides sehr gut.

Ihr organisiert dieses Jahr auch das erste mal ein kleines Festival. Könnt ihr bereits genauere Infos dazu abgeben? Die Werbefläche gehört dir ;)…:
Ja es werden tolle Bands spielen Freitags wie Samstags in einer super geilen Location!! Einer alten umgebauten Kirche!! Freitags werden –Rise Inside-Shimetsu-Stigmatized-und zu guter letzt Jack Slater rocken!! Samstags –Scapegoat-Morphosis-Necroid-Mental Amputation-Scornage und Aphophis, also wir haben da versucht so ziemlich jeden Metaltyp dabei zu haben. Ob man jetzt auf Trash, Grind, Death, Prog steht ihr findet allesamt echt sau geile Bands!! Und es wird eine richtig schöne Party werden!!! Wir freuen uns schon sehr auf das Festival und hoffen das es Freude bei den Besuchern findet!! Lasst es euch nicht entgehen und ihr werdet mehr Infos auf unseren Seiten finden!!!

Last but not least, unser Wortspiel. Schreib einfach deine ersten Gedanken hin die dir bei den Begriffen durch den Kopf schwirren:
Manowar: Fand ich schon immer cool
Suffocation: Absoluter top Death Metal!!
Metalcore: viele mögen ihn nicht ich mag ihn
Metal und Politik: Metal ist eine eigene Politik und die Politiker sollten sich eine Scheibe davon abschneiden!!!!
Gore: Trägt jeder von uns in sich ;-)
Ladies: Unverzichtbar
Eifel: Toller Flecken Erde mit sinn für Metal!!
Metal1.info: Metal Victory!!!!!

Vielen Dank für das Interview! Man sieht sich spätestens auf dem Festival!

Geschrieben am

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: