2015 war sehr lukrativ für AC/DC

Wie The Pulse Of Radio berichtet, haben die australischen Hard Rocker AC/DC im Jahr 2015 von allen Liveacts mit 2,31 Millionen Tickets weltweit am meisten Eintrittskarten verkauft. Die meisten Einnahmen mit ihren Tickets erzielte allerdings  die Popmusikerin Taylor Swift. Getrübt wird der Eindruck allerdings ein wenig von der Tatsache, dass AC/DC 15 Konzerte mehr als Taylor Swift veranstaltet haben.

In den Top Ten der von The Pulse Of Radio berechneten Konzerteinnahmen sind AC/DC der einzige Metal-Act. Ansonsten fanden sich dort neben Pop-Musikern wie One Direction, Madonna, Elton John, Billy Joel oder Paul McCartney aber auch Rockbands wie Fleetwood Mac, die Foo Fighters und – wie eigentlich immer – U2 und die Rolling Stones.

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »