Interview mit Stefan Fiori von Graveworm

Graveworm haben seit Sommer 2003 mit „Engraved in Black“ ihr erstes Album bei Nuclear Blast veröffentlicht und gehen im September/Oktober auf Europtournee. Volle Beschäftigung also, zwischendurch beantwortete Frontmann Stefan Fiori unsere Fragen.

Graveworm

Servus, wie gehts dir?
Alles klar. Das neue Album ist auf den Markt, wir hatten ne Menge Gigs. Eigentlich läuft bei uns zur Zeit alles super.

Wie laufen die Vorbereitungen auf euere Europatournee?
Haben uns eigentlich noch keine Gedanken gemacht. Ich glaube das kommt alles noch….

Ich hatte mich jedenfalls wahnsinnig auf eueren Gig beim diesjährigen Wacken:Open:Air! Leider hattet ihr ja mit 11 Uhr am Sonntag eine ziemlich schwierige Zeit bekommen.
Wacken war geil. Okay 11 Uhr morgens war schon überhaupt keine gute Zeit aber ich war doch erstaunt wie viele Leute schon um der Zeit anwesend waren. Wahnsinnig!!! Die Stimmung war echt geil.

Live in Wacken 2003

Mit welchen Bands werdet ihr auf Tour gehen?
Wir spielen als 2te Band und nach uns sind noch Dew Scented, Nile, Amon Amarth, Destruction und Deicide dran. Gut für uns, dann können wir so richtig saufen gehen und das jeden Tag…hehe

Um dir mal wieder mit einer Nuclear Blast Frage auf die Eier zu gehen ;-), wie steht ihr inzwischen zu dem Wechsel? Anfangs wart ihr ja anscheinend sehr skeptisch, wie es bei einem so großen Label als „kleiner Fisch“ leben lässt.
Wir haben unsere Entscheidung überhaupt nicht bereut. Es läuft alles super und es macht uns echt Spaß. Man arbeitet halt professionell und so zu arbeiten ist schon fein. Ich glaube es war der richtige Schritt.

Was sagt ihr zu Leuten, die euch vorwerfen, eine gezüchtete Nuclear Blast Band ohne eigene Identität zu sein?
Nichts……. Manchmal kommt mir halt vor, dass da nur der Neid spricht. Anfangs waren es Dimmu Borgir die durch den Dreck gezogen wurden. Mittlerweile ist das Thema eh schon ausgereizt, da muss ne neue Band her. Und das werden wohl wir sein. Mir egal. Solange die Leute überhaupt reden ist das doch gut…hehe

Inzwischen weiß ja jeder, dass ihr sehr gerne Hypocrisy, Dimmu Borgir und Cradle Of Filth hört und auch von ihnen beim Songwriting beeinflusst werdet. Ich find die ständigen Vergleiche aber eigentlich nicht mal so sehr angebracht, da ihr inzwischen ja doch einen eigenen Sound entwickelt habt und denke, die Dimmu/Cradle-Vergleiche werden einfach standardmäßig für Bands dieser Stilrichtung hergenommen. Wie siehst du das?
Ich glaube die Vergleiche kann man schon akzeptieren. Wenn ich manche Songs heute anhöre höre ich auch bestimmte Bands wie Dimmu, Cradle, Hypocrisy raus. Sind ja auch unsere Lieblingsbands. Klar versucht man immer was eigenes zu machen aber man wird halt doch immer beeinflusst, ob man will oder nicht. Und so lange sie mich nicht mit ………mmmmhhhhhhhh Daniel Kübelböck vergleichen ist es okay.

Bei eueren Songs wechselt du ständig zwischen Growls und Kreischen. Ist das nicht sehr anstrengend für die Stimme? Trainierst du dein Organ irgendwie besonders?
Training gibt es keines. Ich gebe nur acht dass ich nicht erkältet bin wenn ich singen muss denn dann merkt man es nach einem Konzert schon. Auf Tour gibt es dann halt einige Vitaminsachen und so aber sonst nichts besonderes.

Die häufigen Vergleiche von dir mit Dani Filth kann ich inzwischen übrigens schon gar nicht mehr hören. Ich meine, im Gegensatz zu Danis Micky Maus Stimme kommen deine Vocals ja sehr kraftvoll und aggressiv. Wie denkst du selbst über die Sache?
Das verstehe ich auch nicht, denn zu der Stimme von Dani Filth liegen doch Welten dazwischen. Dani ist ein super Sänger aber mich mit ihm zu vergleichen ist doch von manchen weit her gezogen. ER hat außerdem ne ganz besondere Art wie er die Texte singt. Seine Gesangslinien gleichen sich denen von Graveworm überhaupt nicht.

Bei euerem Auftritt bei Rock4U am 9. Juli lief mit „Awaiting The Shining“ endlich mal wieder anständige Musik im deutschen Fernsehen! Habt ihr vor, von „Engraved In Black“ auch wieder einen Song mit einem Videoclip zu veredeln?
Haben gerade eben dieses Wochenende mit dem Gedanken gespielt ein Video zu machen. Mal sehen was daraus wird. Da ja jetzt wieder vermehrt Metal im Fernsehen gespielt wird würde sich die ganze Aktion bestimmt lohnen. Außerdem würden wir gerne auf das DVD Medium zurückgreifen. Mal sehen was auf uns zukommt bzw. was auf die Graveworm Fans zukommt.

Graveworm

Wie verdient ihr neben Graveworm euer Geld? Leben könnt ihr von der Band alleine wohl nicht, kann ich mir denken.
Nene ohne Job würde das wohl nicht gehen. Ich studiere nebenbei Architektur und alle anderen haben ihren fixen Job. Vom Tontechniker bis Elektriker bis Lehrerin haben wir alles dabei.

Wie sieht die Black Metal Szene in Italien bzw. in euerer Heimat Südtirol aus?
In Südtirol ist die Metal Szene sehr gut. In den letzten 3 Jahren haben sich ne Menge neuer Bands formiert. Echt cool. Fühlen uns ein wenig als Urväter… hehe. Außerdem gibt es ne Menge verrückter Fans die alles möglich e machen um jedes Jahr einige Festivals auf die Beine zu stellen. Und da die ganze Bürokratie sehr schwierig und kompliziert ist kann ich nur sagen : RESPEKT!!!!!!!!!!!!

Fühlt ihr euch als Südtiroler mehr als Österreicher oder Italiener? ;-)
Eindeutig als Italiener. Gehören ja zu Italien, deswegen verstehe ich die Gespräche nicht, wenn manche sagen sie fühlen sich als Österreich. Leute, aufwachen! Die ganze Scheiße ist vorbei. Wir können uns in Südtirol gar nicht beklagen, uns geht es bestens.

Helloween, Iron Maiden, R.E.M., Pet Shop Boys – diese Bands wurden von euch schon gecovert. Welche Band oder welcher Song würde euch in Zukunft reizen, ihn in ein neues Gewand zu stecken?
Mal sehen, vielleicht Celine Dion. Ne wir haben noch keine Pläne für die Zukunft was Coversongs anbelangt. Würde aber doch gerne welche machen. Macht einfach Spaß. Ne CD nur mit Coversongs kann ich mir nicht vorstellen. Wenn nur als BonusCD oder so was in der Richtung…

Also gibt’s keine Chance auf Coveralbum im Stile der „Graveyard Classics“ von Six Feet Under (also quasi eine „Graveworm Classics“ ;-))?
Wie gesagt eher nicht. Könnte mir aber so ne BonusCD schon vorstellen. Dies sollte aber dann zu einem fanfreundlichen Preis geschehen denn ich hasse die Geldmacherei mit den Limited Edition Sachen wo man glaubt man hat was besonderes um dann festzustellen dass 2 Monate später ne abgefahrenere Version auf den Markt kommt.

Das „Losing My Religion“-Cover von R.E.M. ist ja jetzt doch nicht wie angekündigt auf die CD kommen, was steckt da dahinter? Soviel ich weiß, soll es ja nur als Bonustrack der japanischen Version erscheinen. Bekommen die europäischen Fans auch mal eine Chance, den Track zu hören?
Den Song bekommt niemand. Leider hat uns die Verlagsgesellschaft von R.E.M. einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ich habe einige Textzeilen (eigentlich nur eine) geändert und das ist bei Coversongs nicht erlaubt. So wurde der Song vom Markt genommen. Somit wird ihn niemand zu hören bekommen. Hoffe ich kann den Song nochmals einsingen und wir werden ihn dann irgendwo raufschmeißen…

Stefan

Wie stehst du zum Streitthema MP3? Siehst du es eher positive Entwicklung oder als schädlich und ruinierend für die Metal- / Musikbranche?
Ich sehe es als positiv. Klar werden Bands wie Metallica einen Schaden davontragen, aber für uns kleine Bands ist das bestimmt vorteilhaft Ich kann die ganze Geschichte mit den Rückgang bei den Platenverkäufen nicht glauben . Ich bediene mich auch von den Downloadmaschinen, aber bei mir befindet sich keine selbst gebrannte CD, denn das Feeling einer originalen CD kann man nicht kopieren. Ich höre sie mir nur an und dann kaufe ich sie mir. Ich mag einfach die CD aufmachen, das Booklet betrachten sowie das Cover auf der CD selbst.

Zum Schluss noch das Metal1.info-Wortspiel. Was fällt dir ein, wenn du die folgenden Begriffe liest:

New Metal: Geil. Bands wie Linkin Park, oder Evanescence sind einfach nur geil
Geld: Braucht man leider. Ohne Geld keine CD\’s.
Alkohol: uhui. Was soll man dazu sagen. Musiker und LAkohol…..
Blind Guardian: hab sie live auf dem MetalFest Wien gesehen . Geil
Children Of Bodom: live ne Macht
Liebe: das beste was man erfahren kann
Musik: ohne sie wäre ich längst schon tot
Truness in der Szene: nicht mein Ding. Man sollte doch ein wenig offen gegenüber neuem sein
Metal1.info: echt cool. Immer wieder

Engraved In Black

Falls du den Lesern von Metal1-info jetzt noch irgendetwas mit auf den Weg geben willst – lass deinen Gedanken hier freien Laut!
Hi an alle die uns kennen. Genießt unsere neues Album und vielleicht sehen wir uns auf Tour.

Dann danke ich dir nochmal recht herzlich, dass du dir für meine Fragen Zeit genommen hast, und wünsche euch ne erfolgreiche Tournee und viel Glück für die Zukunft!
Stefan