Der Jahresrückblick 2021 von Juan Esteban

Schlechtestes Metal-Album des Jahres 2021

Ganz klar „Call Of The Wild“ von POWERWOLF. Als Fan der Wölfe ist man ja einiges gewöhnt, aber mit der aktuellen Scheibe verabschieden sich Attila und Co. endgültig von epischem Power Metal und driften stattdessen vollkommen in seichte Pop-Gefilde ab. Interessant wäre auch zu wissen, was die Greywolf-Brüder während den Strophen eigentlich so treiben. Gitarre spielen nämlich nicht.

Bestes Entmetallisiert-Album des Jahres 2021

Lana Del Rey – Blue Banisters

Bestes Konzert des Jahres 2021

FAUN im Olympiastadion München. Einziges und daher auch bestes Konzert des Jahres.

Bestes Coverartwork des Jahres 2021

Trivium – In The Court Of The DragonDas Cover von "In The Court Of The Dragon" von Trivium

Schlechtestes Coverartwork des Jahres 2021

Ernte – Geist und Hexerei

 

Newcomer des Jahres 2021

GREEN LUNG aus England! Seit der ersten EP wirft die Band nur saustarkes Material auf den Markt und findet daher hoffentlich bald auch außerhalb des Underground mehr Beachtung.

Mein Song des Jahres 2021

Da liefern sich „Old Gods“ von GREEN LUNG und „Hunter’s Moon“ von GHOST ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen, wobei GHOST aufgrund des stimmungsvollen Videos und der Verwendung des Songs im Soundtrack von „Halloween Kills“ wohl ein Stückchen vorneliegen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein bestes gelesenes Buch 2021

Charles C. Mann – Amerika vor Kolumbus

Mein bester gesehener Film 2021

„Dune“!!!!

Wunsch / Hoffnung für 2019 2021

Mehr Intelligenz für die Menschheit. Außerdem neue Alben von BLOOD CEREMONY, WATAIN, SUBWAY TO SALLY und ELUVEITIE.