Accept verschieben Tour auf 2023

Die Teutonenstahl-Veteranen ACCEPT haben ihre eigentlich für das kommende Jahr angesetzte „Too Mean To Die Tour“ auf Januar/Februar 2023 verschoben. Als Grund werden von Band und Veranstalter die aktuelle Entwicklung der Corona-Situation sowie die teils sehr unterschiedlichen Bestimmungen in den verschiedenen Ländern genannt.

ACCEPT schreiben: „So sehr wir es auch wollen, die aktuelle Covid-Situation erlaubt es uns einfach nicht, die Tour 2022 weiter voranzutreiben. Es ist eine superschwere Entscheidung, aber wir haben keine andere Wahl, als noch einmal zu verschieben. Wir wollten diese Tour unbedingt spielen. Wir hatten eine tolle Setlist mit vielen neuen Songs vom Album ‚Too Mean To Die‘ vorbereitet. Es tut mir sehr leid für die Fans, und natürlich ist jeder in der Band sehr enttäuscht. Aber hey, das Leben geht weiter… Bitte bleibt gesund, stay Metal und bleibt ‚too mean to die‘! Wir sehen uns bald wieder!“

Veranstalter Continental Concerts fügt hinzu: „Die ACCEPT-Tour war durch insgesamt 16 Länder geplant, die aktuell alle sehr unterschiedliche regionalen Infektionssituationen ausgesetzt sind. Die Lagen ändern sich derzeit sehr schnell und sind für alle Beteiligten unkalkulierbar geworden. Zudem variieren die gesetzlichen Vorgaben von Land zu Land – oft sogar von Stadt zu Stadt. Vor ein paar Monaten sah alles noch so vielversprechend aus, aber die aktuelle Situation lässt es einfach nicht zu, im Januar und Februar 2022 in Europa zu touren!“

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »
Alle News vom heutigen Tag

Publiziert am von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.