Behemoth: Nergal mit großen Versprechungen

Der BEHEMOTH-Frontmann versteht es Fans und Presse zu teasern. Bezüglich des neuen noch unbetitelten Albums der polnischen Metal-Institution machte er nun einige interessante Andeutungen und Versprechungen:

„Es ist ein sehr andersartiges Album, wir haben eine neue Herangehensweise ausprobiert. Wir möchten die Platte noch für uns selbst behalten, alles noch ganz vertraulich behandeln. Was ich sagen kann: Die gesamte Struktur und der Aufbau sind einzigartig – so etwas haben wir noch nie vorher gemacht. Ihr werdet beim Hören vermutlich denken: ,Was zur Hölle geschieht hier gerade? Die Scheibe überrascht mich immer noch, sie fühlt sich sehr erfrischend und neu an. Ich bin total aufgeregt und wünschte, ich könnte euch schon mehr erzählen. Aber der Zeitpunkt ist noch nicht gekommen, die Büchse der Pandora zu öffnen.“

Fertig scheint das Album also zu sein, fragt sich nur wann wir endlich mit dem ersten neuen Song rechnen können.

Die Platte wird der Nachfolger des umjubelten „The Satanist“-Album werden, auf dem BEHEMOTH bereits begonnen haben ihren Sound zu erweitern und zu verändern. Man darf also gespannt sein was da auf uns zukommt.

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »