Meshuggah arbeiten mit altem Gitarristen an neuem Album

Die schwedischen Extreme-Tech-Metaller MESHUGGAH haben in den heimischen „Sweetspot Studios“ die Aufnahmen zu ihrem neunten Studioalbum begonnen.

Die Band kommentiert: „Es passiert etwas. Wie einige von euch herausgefunden haben, haben wir die „Sweetspot Studios“ betreten und mit der Aufnahme unseres neuen Albums begonnen. :: Spoiler :: Es wird Distortion und Kicks geben. Außerdem haben wir weitere Neuigkeiten: Wir entsenden Per Nilsson in die Wildnis zurück, um sich frei zu bewegen, wie er es für richtig hält. Es war ein wahres Privileg und eine Ehre die Bühne mit Per zu teilen und noch wichtiger ist, dass wir auf unseren Reisen einen großartigen Freund gefunden haben: Per, wir danken dir, du bist ein beeindruckender Mensch!!! Also, warum entsenden wir Per zurück in ein stabiles Umfeld? Die Antwort ist einfach: Fredrik wird zurückkehren, um an dem Album zu arbeiten und weiter mit uns zu touren. Mit anderen Worten: Die Band ist wieder zusammen – in vollem Umfang!“

Das Statement ist eine Anspielung auf die Bekanntmachung der Band von 2017, Per „gekidnapt“ zu haben: „Wir schnappten uns ein paar Rollen Panzertape, eine schwarze Kapuze, eine Socke mit einem Spielball und ein paar Stricke und fuhren in einem zwielichtigen Van in den Norden von Stockholm, um uns die Beute zu holen, die wir wollten. Wir möchten die Details lieber nicht verraten, aber nun können wir stolz unseren Lead-Kazooisten präsentieren, während „The Thords“ eine Pause macht: Per Nilsson!!!“

Gitarrist Frederik Thordendahl war 2017 von seinen Aktivitäten bei MESHUGGAH ohne nähere Angabe von Gründen auf unbestimmte Zeit zurückgetreten. Die Band gab damals dazu bekannt, dass Thordendahl „auf einer Mission“ sei, „um ein paar interessante Sachen zu erforschen.“

Zur Facebook Seite »

Geschrieben am 25. März 2021 von

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: