Induction Born From Fire Cover

Review Induction – Born From Fire

Ist Talent vererbbar? Genetische Einflüsse spielen sicher eine Rolle, das zeigt auch das Beispiel Hansen. Papa Kai hat sich mit Helloween und Gamma Ray zu Recht bereits Legendenstatus erarbeitet, nun betritt Sohn Tim die große Metalbühne. Mit seiner Band INDUCTION hat er bereits 2019 das selbstbetitelte Debütalbum veröffentlicht, mit dem Labeldeal bei Atomic Fire Records soll das Zweitwerk „Born From Fire“ jetzt auch die breite Masse erreichen.

Tim Hansen weiß als Gitarrist und Songwriter genau, was er will. Nicht nur hat er das komplette Album selbst geschrieben, auch hat er sich ein komplett neues Line-up zusammengesucht. Im eröffnenden Titeltrack geben INDUCTION auch gleich einen guten Überblick, wofür sie stehen: Zum klassischen Power-Metal-Gewand mit harten Riffs, vielen Melodien und starken Soli kommen eine epische Orchestrierung, moderne Elektro-Elemente und stampfende Beats. Dass Hansen viel Wert auf Mitmach- und Mitsingtauglichkeit legt, wird im großartigen “Born From Fire”-Refrain deutlich, der wundervoll eingängig ist und für gute Laune sorgt. Von Nightwish über Helloween und Primal Fear bis Battle Beast lassen sich hier viele Ausprägungen sowohl des klassischen wie modernen, symphonischen Power Metal erkennen.

INDUCTION schaffen es auch im weiteren Verlauf, mit vielen mitreißenden Refrains zu überzeugen. Hier hat sich die langwierige Sängersuche in jedem Fall gelohnt: Craig Cairns (u. a. auch bei Tailgunner aktiv) begeistert sowohl in höheren wie auch in kraftvollen mittleren Tonlagen. Der Brite ist ein Power-Metal-Sänger wie aus dem Lehrbuch und mit seiner breiten Stimmvarianz ein echtes Juwel, das sogar ein paar Growls einstreut.

Abwechslung gibt es auch instrumental: „Embers“ ist eine ebenso überraschende wie coole Hommage an den verstorbenen Children-Of-Bodom-Frontmann Alexi Laiho, das halbballadeske „The Beauty Of Monstrance“ zeigt inmitten der sonst flotten Songs auch Midtempo-Qualitäten und sorgt für düstere Atmosphäre. Dass bei INDUCTION nur großartige Musiker am Werk sind, zeigen diese bei „Order & Chaos“, wenn sich ein Gitarrensolo zu einem Soli-Duell entwickelt, in das sich nach und nach symphonische Elemente und Schlagzeuger Dominik Zester eindrucksvoll einschalten – ganz großes Kino!

INDUCTION beeindrucken mit einer bärenstarken Symphonic-Power-Metal-Mischung aus Klassik und Moderne, bieten viele einprägsame Refrains und massig Hooks. „Born From Fire“ überzeugt auf ganzer Linie und ist eines der Genre-Highlights des Jahres 2022.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wertung: 9 / 10

Publiziert am von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert