CD-Review: Scorpions - Crazy World (Re-Release)

Besetzung

Klaus Meine – Gesang
Matthias Japs - Gitarre
Rudolf Schenker - Guitar
Francis Buchholz - Bass
Herman Rarebell - Schlagzeug

Tracklist

CD:
01. Tease Me Please Me
02. Don't Believe Her
03. To Be With You In Heaven
04. Wind Of Change
05. Restless Nights
06. Lust Or Love
07. Kicks After Six
08. Money And Fame
09. Hit Between The Eyes
10. Crazy World
11. Send Me An Angel
12. Wind Of Change (Spanish Version)
13. Wind Of Change (Russian Version)
14. Big City Nights (Live B-Side)
15. Holiday (Live B-Side)
16. Hit Between The Eyes (Live B-Side)

DVD:
Live In Berlin 1991:
01. Bad Boys Running Wild
02. Hit Between The Eyes
03. I Can't Explain
04. The Zoo
05. Rhythm Of Love
06. Crazy World
07. Can't Live Without You
08. Blackout
09. Dynamite
10. Lust Or Love
11. Big City Nights
12. Rock You Like A Hurricane
Videos:
01. Tease Me Please Me
02. Don't Believe Her
03. Send Me An Angel
04. Wind Of Change


Die SCORPIONS sind schon ein Phänomen – als eine der am längsten existierenden deutschen Hard-Rock-Bands waren die Herren aus Hannover einst das Flaggschiff der harten Gitarrenmusik aus Deutschland. Mit wachsendem Erfolg kam allerdings musikalische Veränderung und irgendwann wusste man nicht mehr genau, was jetzt Weiterentwicklung und was Ausverkauf ist, sodass die Band heute ein nicht unbedingt einfaches Standing hat.

„Crazy World“, ursprünglich 1991 veröffentlich, gilt als Scheidepunkt für die Band, sei es weil es mit „Wind Of Change“ den Überhit der Band beinhaltete oder weil danach Bassist Francis Buchholz ausstieg und somit das Ende der „klassischen“ Phase der SCORPIONS einläutete.
Was die Musik angeht, so ist „Crazy World“ jedoch über jeden Zweifel erhaben. Der Opener „Tease Me Please Me“ ist eine Stadion-Rock-Hymne oberster Güteklasse, bei der den SCORPIONS der Spagat zwischen dem „deutschen“ Gitarrensound (wie ihn Accept bis heute verwenden) und dem Sound des kalifornischen Hair Metals gelingt. „Don’t Believe Her“, „Lust Or Love“ und der Titeltrack schlagen in dieselbe Kerbe und bieten dem Hörer Hard Rock vom Feinsten.

„To Be With You In Heaven“ ist eine atemberaubende Halbballade, deren Stimmung etwas düsterer ist, als bei den Stadion-Rock-Nummern, was eine willkommene Abwechslung von all der Fröhlichkeit und guten Laune darstellt.
Fast schon reinrassigen Heavy Metal bieten „Hit Between The Eyes“ und „Restless Eyes“, Letzteres besonders im genialen Chorus. Hinzu kommt mit „Wind Of Change“ ein Song, der zwar mittlerweile vielen zum Hals raushängt, aber zweifelsohne ein wunderbarer Track ist, dem man seine Klasse einfach nicht abstreiten kann.
Als Bonus gibt es auf der CD noch die spanische und russische Version von „Wind Of Change“, womit man es schon nicht mehr hören kann. Da sind die drei Livesongs, die klanglich absolut top sind, dann doch wieder sehr willkommen.

Ein Highlight dieses Re-Releases ist jedoch definitiv die beiliegende DVD. Neben vier Musikvideos gibt es mit „Crazy World Tour Live 1991“ die Berliner Show der SCORPIONS der entsprechenden Tour zu sehen. Dass die Bildqualität ihrer Zeit entspricht, versteht sich von selbst, allerdings ist das Konzert absolut professionell gefilmt wurden. Dadurch wirkt das Bildmaterial nicht angestaubt, sondern vielmehr authentisch.

„Crazy World“ ist ein wahnsinnig gutes und vor allem durchgängig gutes Album, dass jeder Fan der SCORPIONS und guter Rock Musik allgemein im Schrank haben sollte. Wem diese Platte noch in der Sammlung fehlt, der sollte hier dringend zugreifen, aber auch alle anderen können ob des sehr gelungenen Bonusmaterials bedenkenlos zugreifen. Mit SCOPRIONS „Crazy World“ liegt ein Paradebeispiel für ein gelungenes Re-Release vor.

Bewertung: 10 / 10

Geschrieben am

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: