CD-Review: The L.I.F.E. Project - The L.I.F.E. Project (EP)

  • Veröffentlichung: 2021
  • Label: Eigenproduktion
  • Spielart: Rock
Besetzung

Casandra Carson – Gesang
Josh Rand – alle Instrumente

Tracklist

01. Ignite
02. Purgatory
03. The Nothingness
04. Worthwhile
05. A World On Fire


Stone Sour machen Pause, die Zeit der Nebenprojekte ist gekommen. Und so legt nach Sänger Corey Taylor nun auch Gitarrist Josh Rand eigenes Material vor: THE L.I.F.E. PROJECT lautet der Name seiner neu eröffneten Spielwiese – und wenngleich Rand es vorerst bei einer EP belässt, wissen deren fünf Songs gleich weit mehr zu begeistern als der Großteil des mitunter etwas belanglos ausgefallenen „CMFT“-Albums.

Unterschiede sind schon bei der Herangehensweise der beiden Bandkollegen an ihre Projekte unübersehbar. Während Taylor für „CMFT“ einerseits eine glamouröse Schar Gastmusiker, andererseits eine volle Band rekrutiert hat, mit der er nach gemeinsamer Studioarbeit nun bereits eifrig durch die USA tourt, ist THE L.I.F.E. PROJECT vorerst ein Soloprojekt im engeren Sinne: Für die erste EP hat Josh Rand nicht nur die Songs geschrieben, sondern auch alle Instrumente im heimischen Studio eingespielt und das Material vorproduziert, ehe Josh Wilbur (Mix) und Paul Logus (Mastering) Hand anlegen durften. Und anders als Taylor, der solo – wie mit Slipknot und Stone Sour – bei Roadrunner Records veröffentlichte, bringt Rand sein THE L.I.F.E. PROJECT über ein von ihm eigens dafür gegründetes Label selbst heraus.

Trotz dieser bemerkenswerten Eigeninitiative wäre es dem bescheidenen Rand sicher nicht recht, wenn man von „seinem Soloprojekt“ spricht. Denn tatsächlich ist THE L.I.F.E. PROJECT nur biologisch betrachtet eine One-Man-Show – und bei allem Talent von Rand als Songwriter und Instrumentalist ist der eigentliche Star dieser Veröffentlichung doch seine Projekt-Partnerin Casandra Carson (Paralandra), die am Mikrophon zu Höchstform aufläuft. Während die Sängerin mit ihrer nur lokal in den USA bekannten Alternative-Rock-Band Paralandra eher seichten Alternative-Rock im Stile von Evanescence oder Alter Bridge macht, gibt sie bei THE L.I.F.E. PROJECT vor allem sehr überzeugend die Rock-Röhre im Stile von Sandra Nasić (Guano Apes): Vehement im Ausdruck und mit viel Power in der Stimme ist sie es, die den lässig-groovigen Rock-Songs erst ihren individuellen Charakter verleiht. Und ganz nebenbei verhindert der Frauengesang zu große Ähnlichkeiten zu Stone Sour – trotz musikalisch durchaus gegebener Parallelen („Ignite“).

Obwohl Josh Rand mit THE L.I.F.E. PROJECT musikalisch näher an Stone Sour bleibt als Corey Taylor mit seinem Album „CMFT“, ist die EP des Gitarristen deutlich spannender ausgefallen: Statt glattgebügelter Radio-Rock-Nummern wie „Kansas“ liefern Rand und Carson so anspruchs- wie kraftvollen Rock, der über musikalische Vielfalt statt platter Cheesiness begeistert. Ein starkes erstes Lebenszeichen des L.I.F.E. PROJECT!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Keine Wertung

Geschrieben am

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: