Review Twilight Guardians – Ghost Reborn

Nur 1 Jahr ist vergangen, seitdem die Finnen von TWILIGHT GUARDIANS mit „Sin Trade“ ihr 3 Album veröffentlichten. „Ghost Reborn“ gesellt sich nun also als 4 im Bunde dazu. Klassicher Old School Metal gepaart mit Keyboad Melodien und progressiven Tendenzen, sollen hier den Ton angeben. Zumindest mit dem Keyboard liegen die Jungs von TWILIGHT GUARDIANS auf ganzer Linie im grünen Berreich. Das Problem ist nur, dass sie nahezu alle Songs gleich aufbauen undzwar mit einer vordergründigen Keyboardmelodie und einfachem Drumspiel. Besagtes Drumspiel ist teilweise leider so simpel, dass es wohl ein blutiger Anfänger nach 1 Monat nach spielen könnte. Merke also Tempo nimmt „Ghost Reborn“ zu keiner Zeit auf.

Doch es muss nicht immer schnell zu Werke gehen, um ein gelungenes Album zu produzieren. Größtes Manko bei TWILIGHT GUARIANS ist Sänger Vesa, welcher zu blass wirkt und von seiner Stimme problemlos in jeder Boygroup mitwirken könnte. Ein Sänger der seiner Stimme mehr Ausdruck verleihen könnte, würde dem Album als solches gut tun. Abgesehen von den doch recht präsenten Keyboard Einsätzen bei allen Songs vermißt man als Hörer das ein oder andere Solo oder auch schweres Riffing. Beides ist auf „Ghost Reborn“ eher spärlich vertreten und so wirkt es gar lustig, wenn bei „This Blood“ am Anfang ein wenig in die Saiten gehauen wird. Ganz so als befände man sich im Aufnahme Studio und hätte rein zufällig ein fremdes Instrument in diesem Fall eine Gitarre in die Finger bekommen.

„Ghost Reborn“ stellt in seiner Form nichts halbes und nichts ganzes dar. Die Keyboard Einlagen sind durchaus gelungen und an mancher Stelle fühlt man sich kurzzeitig in einem Blind Guardian Song, dennoch vermißt man hier einfach Innovationen. Kein Song bleibt auch beim vermehrten Hören im Ohr und wirklich böse ist man darum nicht. An dieser Stelle ist dem Power Metal die Luft ausgegangen.

Wertung: 5 / 10

Geschrieben am 6. April 2013 von Metal1.info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.