Meh Suff! Metal-Festival 2021 – Tag 1

  • Hüttikon (CH)
  • 10. September 2021 - 11. September 2021
Konzertfotos: Meh Suff! Metal-Festival 2021 - Freitag (10.09.21)

Während die deutsche Festivallandschaft vor Corona von Events aller Größenordnung geradezu übersättigt war, waren Metal-Open-Airs in der Schweiz schon immer ein eher rares Gut. Vielleicht ist gerade das der Grund dafür, dass das MEH SUFF! METAL-FESTIVAL trotz seines etwas plumpen Namens (Switzerdütsch für „mehr saufen“) und seiner beschaulichen Größe von rund 1.500 Besuchern Jahr um Jahr bemerkenswert viele hochkarätige Bands nach Hüttikon bei Zürich locken konnte. Mit dem 2020er-Billing hätten die Veranstalter ohne Frage noch einen draufgesetzt, wäre ihnen nicht blöderweise eine Pandemie in die Quere gekommen.

Meh Suff-Gelände 2021

2021 kann das MEH SUFF! METAL FESTIVAL nun endlich wieder stattfinden – doch obwohl die Schweizer Auflagen vergleichsweise locker sind und die Pandemie auf dem Festivalgelände selbst keine Rolle spielt, geht die Situation natürlich nicht spurlos an dem Festival vorüber: Für den Besucher beschränken sich die Pandemieauswirkungen auf ein erfreulich strikt durchgezogenen 3-G-Konzept mit gründlicher Impfzertifikat-/Testkontrolle am Festivaleingang. Für die Veranstalter hingegen sorgt die Wellage bis kurz vor dem Event für eine gehörige Extraportion Stress: Wenige Wochen vor dem Festival müssen HELRUNAR, VARG und GORGOROTH ihre Auftritte pandemiebedingt absagen, für sie können noch WOLFCHANT, SUICIDAL ANGELS und BELPHEGOR gebucht werden. Selbst für NECROPHOBIC, die ihre Show aus privaten Gründen canceln mussten, konnten die Veranstalter mit ihren schwedischen Landsleuten NIFELHEIM einen stimmigen Ersatz finden.

Atmosphäre Meh Suff Festival 2021

Freitag, 10.09.2021

Mnemocide live auf dem Meh Suff Festival 2021

Mnemocide live auf dem Meh Suff Festival 2021

Die Ehre, das ungewöhnliche Holzbühnenkonstrukt des MEH SUFF! zu eröffnen, haben um 14:00 Uhr die Schweizer MNEMOCIDE. Obwohl noch früh am (Frei-)Tag, darf sich die Band über eine beachtliche Zahl an Fans freuen, die sich mit dem groovigen Death Metal der Baseler und den ersten Bieren auf zwei Tage Livemusik einstimmen. Stattliche 50 Minuten bekommt die erst 2017 gegründete Band, um sich dem MEH-SUFF!-Publikum vorzustellen. Beim nicht sonderlich abwechslungsreichen Material der Band wäre das unter normalen Umständen vielleicht etwas zu lang geworden – dank Livemusik-Entzug bleibt die Stimmung bis zum Schluss gut.

Irony Of Fate live auf dem Meh Suff Festival 2021

Irony Of Fate live auf dem Meh Suff Festival 2021

Als Newcomer gehen IRONY OF FATE nach sieben Jahren und zwei Alben eigentlich nicht mehr durch – und tatsächlich beeindrucken die Musiker mit bemerkenswerten technischen Fertigkeiten. Vom Auftreten her wirken die Berner um Shouterin Cveti Stojmenova in ihren etwas zusammengewürfelten Outfits aber leider doch noch nicht so richtig überzeugend. Das Gleiche gilt leider für den Mix aus Groove Metal, Melo-Death und Gothic Metal: Alles schön anspruchsvoll, aber leider nicht so richtig stimmig. Mehr noch als Mnemocide profitieren IRONY OF FATE vom Konzerthunger der Fans, die nach wie vor recht zahlreich vor der Bühne stehen und gutmütig Beifall spenden.

Debauchery live auf dem Meh Suff Festival 2021

Debauchery live auf dem Meh Suff Festival 2021

Mit DEBAUCHERY folgt um 16:45 Uhr der erste „große Name“. Leider macht sich nun bemerkbar, dass der Sound bislang insgesamt arg leise abgemischt ist: Der stumpfe Holzhammer-Death-Metal der Baden-Württemberger hämmert heute einfach nicht so richtig. Wirklich Pech haben DEBAUCHERY aber vor allem mit dem Wetter: Aus leichtem Nieselregen wird während der Show ein kräftiger Regenguss. Die Fans lassen sich davon jedoch nur zum Teil in die Bierzelte mit Bühnenblick vertreiben – sicher nicht zuletzt, da sich der „Bloodgod“ voll reinhängt und zwischenzeitlich sogar in den Fotograben hinabsteigt, um näher bei den Fans zu sein.

Bölzer live auf dem Meh Suff Festival 2021

Bölzer live auf dem Meh Suff Festival 2021

Mit dem Wetter haben BØLZER etwas mehr Glück – mit dem Sound und ihrem Slot nicht: Der hypnotisch-rohe Black-Death des Schweizer Duos leidet unter dem Tageslicht fast noch mehr als unter der abermals extrem leisen Abmischung. Über die Spielzeit von ebenfalls 50 Minuten vermag die Musik dann aber doch ihre Wirkung zu entfalten – und das nicht nur auf die Fans: Auch Bandkopf Okoi ist so in den Bann der wuchtigen Riffs gezogen, dass ihn das Ende seiner Spielzeit kalt erwischt. Doch sein Zorn über die davon ruinierte Show-Choreografie lässt den Stagemanager kalt: Auf die Minute genau um 18:55 Uhr müssen BØLZER runter von der Bühne. Einerseits verständlich, andererseits: schade!

Suicidal Angels live auf dem Meh Suff Festival 2021

Suicidal Angels live auf dem Meh Suff Festival 2021

Mit den aus Griechenland angereisten SUICIDAL ANGELS steht um 19:25 Uhr die erste der kurzfristig ins Billing gerutschten Ersatzbands auf dem Programm. Zwar sind die Thrasher wohl weder für Varg, noch für Helrunar ein „passender“ Ersatz – dass die frei gewordenen Slots unter den aktuellen Umständen überhaupt so hochwertig und international nachbesetzt werden konnten, sollte jedoch jedem echten Metal-Fan reichen. Zumal die Griechen – wie man es von den SUICIDAL ANGELS nicht anders kennt – auch heute eine astreine Thrash-Show abliefern: sicher kein großes Spektakel, aber verdammt unterhaltsam.

Insomnium live auf dem Meh Suff Festival 2021

Insomnium live auf dem Meh Suff Festival 2021

Pünktlich zur hereinbrechenden Nacht ist es dann um 20:45 Uhr Zeit für die Düster-Metaller von INSOMNIUM. Dass die Finnen echte Publikumslieblinge sind, ist unübersehbar: So ziemlich alle MEH-SUFF!-Besucher zieht es nun vor die Bühne. Die hohen Erwartungen werden nicht enttäuscht. Zwar ist der Sound nach wie vor sehr leise, davon abgesehen weiß die Show jedoch trotzdem zu begeistern: Ein besonderes Highlight im 60-minütigen Set sind gleich mehrere brandneue, bisher nur wenige Male live gespielten Stücke der (zum Zeitpunkt der Show) noch unveröffentlichten EP „Argent Moon“ – den einen oder anderen kleinen Verspieler verzeiht man da gerne. Gerade bei diesen Songs wird jedoch deutlich: Neuzugang Jani Liimatainen an der Gitarre bringt zwar Dynamik in die Show – sein sehr dünne Klargesang kann mit dem seines Vorgängers Ville Friman jedoch nicht mithalten. Vor den letzten Songs des Abends spielen INSOMNIUM dann tatsächlich (als einzige Band des Festivals!) das „Zugabe-Spiel“ – bei einer klar definierten Stagetime ist das lächerlich. Hoffentlich steigt den Finnen ihr anhaltender Erfolg nicht zu Kopf …

Asphyx live auf dem Meh Suff Festival 2021

Asphyx live auf dem Meh Suff Festival 2021

Wie man auch mit hohem Bekanntheitsgrad sympathisch bleiben kann, zeigen im Anschluss Martin van Drunen und seine Jungs von ASPHYX, die nach dem krankheitsbedingten Spontan-Ausfall von Tom G. Fischers TRIUMPH OF DEATH auf den Headliner-Slot um 22:15 Uhr vorrücken durften. Der stets gesprächige van Drunen macht schnell klar, wie sehr ihn die Pandemie getroffen hat: „Ihr könnt vielleicht ohne uns – aber wir können nicht ohne euch!“ Entsprechend wenig hat van Drunen für Impfgegner übrig, wie er in einer anderen Ansage klar macht: „Der nächste Song ist für alle Impfgegner … denn das erwartet euch: ‚Death … The Brutal Way‘!“ Als van Drunen dann noch merklich angefasst an den um diese Zeit vor sechs Jahren verstorbenen Martin „Kiddie“ Keans (Bolt Thrower) erinnert, bekommt die Gänsehaut Gänsehaut. Denn für „normale“ Gänsehaut sorgen nach anderthalb Jahren quasi ohne Livemusik bereits die von Paul Baayens (nun endlich auch in angemessener Lautstärke!) abgefeuerten Oldschool-Death-Metal-Riffs von Hits wie „Scorbutics“ oder – natürlich – „The Rack“.

The Ukeboys live auf dem Meh Suff Festival 2021

The Ukeboys live auf dem Meh Suff Festival 2021

Durch den Ausfall von TRIUMPH OF DEATH früher als geplant ist schon um 23:45 Uhr Zeit für den Tagesabschluss. Und wofür andere Mambo-Kurt oder das Blasorchester Illenschwang buchen, lädt das MEH SUFF! eben THE UKEBOYS ein – für die ultimative Party nämlich. Auch das Trio aus Hamburg ist auf einem Metal-Festival nämlich so unpassend wie passend – und deswegen hier und jetzt goldrichtig. Auf dem Programm der drei sympathischen Nordlichter stehen Rock- und Metal-Hits, interpretiert auf zwei Ukulelen und einer Cajón (Kistentrommel). Klingt u(l)kig, ist es auch – und somit der perfekte Abschluss für einen rundum gelungenen ersten Festivaltag!


>> Weiter zu Teil 2 mit Berichten zu ROTTING CHRIST, KATAKLYSM und allen anderen Bands vom Samstag!

Atmosphäre Meh Suff Festival 2021

Atmosphäre Meh Suff Festival 2021

Konzertfotos: Meh Suff! Metal-Festival 2021 - Freitag (10.09.21)

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: