Alice in Chains: viele bekannte Künstler (u. a. Metallica, Mastodon) und Band selbst spielen bei Benefiz-Event

ALICE IN CHAINS wurden beim diesjährigen Founders-Award-Event des Museum of Pop Culture in Seattle geehrt. Dabei handelt es sich um eine einmal pro Jahr stattfindende Benefizveranstaltung für den sozialen und kulturellen Sektor. Im Rahmen des zum Großteil ins Internet verlagerten Events traten sowohl ALICE IN CHAINS selbst sowie viele namhafte Künstler auf (u. a. Metallica, Mastodon und Corey Taylor) und spielten Songs der Rockband aus Seattle. Die knapp zweieinhalbstündige Veranstaltung kann weiter unten komplett gestreamt werden.

Songs und Künstler des Abends:

“Your Decision” – Alice In Chains
“Rooster” – Ann Wilson
“Down In A Hole” – Duff McKagan, Shooter Jennings, Ayron Jones, Martin Feveyear
“Would?” – Korn
“Rain When I Die” – City und Colour
“Put You Down” – Liv Warfield
“Again” – Mastodon
“Would? (Acoustic)” – Metallica
“Black Gives Way To Blue” – Lily Cornell Silver mit Chris Degarmo
“Nutshell” – Mark Lanegan, Maggie Bjorklund
“Man In the Box” – Dave Navarro, Taylor Hawkins, Corey Taylor, Chris Chaney
“No Excuses” – Alice In Chains
“Heaven Beside You” – Aryon Jones
“Check My Brain” – Billy Corgan
“Them Bones” – Fishbone
“Drone” – Kim Thayil mit Krist Novoselic, Giants in the Trees
“Brother” – Nancy Wilson, Mark Lanegan und Liv Warfield
“Angry Chair” – Mitglieder von Soundgarden mit Tad Doyle, Mike McCready und Meagan Grandall
“Black Gives Way to Blue” – Eric & Encarnación
“It Ain’t Like That” – Kim Thayil mit Shaina Shepherd, Bubba Dupree, Bill Herzog, Nathan Yaccino

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »

Publiziert am von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.