Napalm Death: Bassist präsentiert neues Ambient-Projekt

Szene-Original Shane Embury, den meisten bekannt als Bassist von Napalm Death, hat ein neues Ambient-Projekt namens DARK SKY BURIAL in den Startlöchern. Das Debüt-Album „De Omnibus Dubitandum Est“ ist am gestrigen Dienstag erschienen.

Embury kommentiert: „Das ist mein erster Schritt auf einem anderen Weg. Die Tracks sind eine seltsame Art von Therapie für mich. Mein Geist ist unerbittlich und im besten Fall eskapistisch, und in Zeiten wie diesen fühle ich beim Hören, dass dieses Album wie ein passender Soundtrack wirkt – eine Möglichkeit, die Realität hier und da für eine kleine Weile abzutrennen, wird immer gebraucht.“

Die Songs wurden auf Tour geschrieben und in Emburys Home-Studio, den Napalm Towers in Birmingham, vollendet. Gemastert wurde die Platte vom langjährigen Kollegen Russ Russell in den Parlour Studios im ebenfalls britischen Kettering.

„De Omnibus Dubitandum Est“ – Tracklist:
01. Commands From Beyond (05:07)
02. De Omnibus Dubitandum Est (03:30)
03. Frail City (04:49)
04. Panic (03:12)
05. Dark Sky Burial (04:31)
06. Severed Reality (04:10)
07. Homage To The Past (02:10)
08. Hallowed Be Thy Name (05:17)
09. Social Exorcism (04:38)
10. The Shadow Takes Shape (03:02)
11. Station 0 (05:36)
12. Predictions (02:02)
13. The Wheel (06:16)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »