Nominierungen für Grammy-Awards bekanntgegeben

Für die diesjährigen GRAMMY-AWARDS wurden nun die Nominierungen bekanntgegeben. Hier die Nominierten der Metal1.info-relevanten Kategorien im Überblick:

„Best Metal Performance“:
“Genesis,” Deftones
“The Alien,” Dream Theater
“Amazonia,” Gojira
“Pushing the Tides,” Mastodon
“The Triumph of King Freak (A Crypt of Preservation and Superstition),” Rob Zombie

„Best Rock Performance“:
“Shot in the Dark,” AC/DC
“Know You Better (Live From Capitol Studio A),” Black Pumas
“Nothing Compares 2 U,” Chris Cornell
“Ohms,” Deftones
“Making a Fire,” Foo Fighters

„Best Rock Album“:
“Power Up,” AC/DC
“Capitol Cuts – Live From Studio A,” Black Pumas
“No One Sings Like You Anymore Vol. 1,” Chris Cornell
“Medicine at Midnight,” Foo Fighters
“McCartney III,” Paul McCartney

Die 64. jährliche Grammy-Preisverleihung findet am 31. Januar 2022 in der Crypto.com Arena in Los Angeles statt.

Für Unverständnis sorgte die Nominierung des derzeit sehr umstrittenen Rockers Marilyn Manson für dessen Beitrag zu Kanye Wests Album „Donda“. GRAMMY-CEO Harvey Mason Jr. gab dazu an, bei den Bewerbungen würden die Künstler nicht auf ihr Vorleben geprüft:

„Wir werden nicht einschränken, wer sein Material zur Prüfung einreichen kann. Wir schauen nicht auf die Vorgeschichte der Leute, wir schauen nicht auf ihr Strafregister, wir schauen auf nichts anderes als auf die Rechtmäßigkeit innerhalb unserer Regeln, ob diese Aufnahme für dieses Werk aufgrund des Datums und anderer Kriterien geeignet ist. Wenn dies der Fall ist, können sie sich für die Aufnahme bewerben.

Mason fügte hinzu: „Was wir kontrollieren werden, sind unsere Bühnen, unsere Shows, unsere Veranstaltungen, unsere roten Teppiche. Wir sehen uns jeden an, der darum bittet, dabei zu sein, und wir treffen dann unsere Entscheidungen. Aber wir werden niemanden daran hindern, seine Arbeit einzureichen, über die dann unsere Wähler entscheiden können.“

Früher im Jahr hatten mehreren Frauen, darunter seiner ehemaligen Partnerin Evan Rachel Wood, Marilyn Manson alias Brian Warner der sexuellen Nötigung, des Fehlverhaltens und des Missbrauchs beschuldigt und zum Teil Anzeige erstattet. Warner bestreitet die Vorwürfe und sieht darin nach eigenen Aussagen eine „schreckliche Verzerrung der Realität“.