Roadburn Festival abgesagt – weitere Informationen folgen

Wie nicht anders zu erwarten war, ist auch das ROADBURN FESTIVAL Opfer der Corona-Krise geworden. Nachdem in den Niederlanden alle Events bis Juni verboten wurden, kann das Festival nicht wie geplant stattfinden. In einem Statement auf Facebook bitten die Veranstalter um Geduld, ehe sie alle Fragen zu einem neuen Termin bekanntgeben. Hier das Statement der Veranstalter:

Aufgrund der jüngsten Ankündigungen der niederländischen Regierung, dass alle Veranstaltungen in den Niederlanden bis Juni verboten sind, wird es uns unmöglich sein, das Roadburn im April wie geplant durchzuführen. Wir wissen, dass viele von euch bereits geahnt haben, dass dies passieren würde, und wir schätzen eure Geduld, während wir die notwendigen Prozesse durchlaufen haben, die mit der Organisation einer so komplexen Veranstaltung wie Roadburn einhergehen.

Die derzeitige Situation hat bereits enorme Auswirkungen – auf die Veranstaltungsorte, auf die wir uns verlassen, auf die Bands, die wir lieben, und auf die Veranstaltungen, die wir geplant haben. Solange wir nicht auf der anderen Seite davon herauskommen, wird es unmöglich sein, den Schaden, der der Live-Musikindustrie zugefügt wird, vollständig zu bewerten. Wir bitten euch um ein wenig mehr Geduld, während wir weiterhin daran arbeiten, euch die klarsten, prägnantesten und nützlichsten Informationen bezüglich der Verschiebung von Roadburn 2020 zu liefern. Wir wissen, dass ihr eine Menge Fragen habt, und wir werden unser Bestes tun, um sie in den kommenden Tagen zu beantworten.

Mit viel Liebe, Trauer und Unglauben…
-Walter, Becky und das gesamte Roadburn-Team.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Zur Facebook Seite »

Geschrieben am 24. März 2020 von

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: