Summer Breeze Open Air: Konzept und offener Brief an die Politik

Das SUMMER BREEZE OPEN AIR hat in Zusammenarbeit mit Partnern wie der Universität Trier, der Fachhochschule Aalen, der Universität der Bundeswehr, dem Bayerischen Roten Kreuz sowie namhaften Mitstreitende aus dem Event- und Rechtsbereich ein 100-seitiges Konzept erarbeitet, das ein Event wie das SUMMER BREEZE noch in der zweiten Sommerhälfte 2021 ermöglichen soll. Das Konzeptpapier ist auf der Homepage des Festivals einzusehen.

Mit klarem Fokus auf Infektionserkennung sowie -vermeidung bietet es einen Katalog an Maßnahmen und Orientierungshilfen, um potenziellen Problemstellungen entgegen zu wirken. Veranstaltungsleiter Jonas Medinger dazu: “Kern des Infektionsschutzes ist unsere engmaschige Teststrategie mittels Schnell- und PCR-Tests. Wir können logistisch abbilden, dass alle 40.000 Gäste vor Betreten des Geländes, während des Events und vor der Abreise getestet werden. Unser digitales Ticketing und Kommunikationssystem ermöglicht uns das Koppeln von Testergebnissen und Ticketdaten, sowie die direkte Kontaktaufnahme zu Besucher:innen.” Gepaart mit einem komplexen Risikomanagement, intensiver Besucherkommunikation, sowie zahlreichen organisatorischen und infrastrukturellen Maßnahmen erreichen die Veranstaltenden ein maximales Level an Sicherheit.

„Nur mit der Durchführbarkeit von Veranstaltungen wie der unseren unter pandemiebedingten Auflagen erreichen wir den Erhalt der musikkulturellen Werte, für die das SUMMER BREEZE seit 1997 steht. Die gesamte Event- und Kulturbranche steht am Abgrund. Wir müssen das dringend ändern und dafür liefern wir heute unseren gesamtgesellschaftlichen Beitrag“, erklärt Geschäftsführer Achim Ostertag.

Proaktiv hat sich die veranstaltende Silverdust GmbH daher heute  mit einem offenen Brief an politische Entscheidungsträger:innen aus Bund und Land sowie in den zuständigen Behörden gewandt, um den Diskurs zu suchen und die notwendige Unterstützung hierfür zu bekommen:

Unser Beitrag für ein sicheres SUMMER BREEZE Open Air 2021!

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident, zunächst möchten wir Ihnen und Ihren Mitarbeiter:innen für Ihr Engagement während der Pandemiebekämpfung herzlich danken. Wir wissen, dass dies besonders auch für Sie sehr herausfordernde Zeiten sind, die es zu meistern gilt. Wir wenden uns heute an Sie, an weitere politische Entscheidungsträger:innen sowie an die Öffentlichkeit mit dem erklärten Ziel, das SUMMER BREEZE Open Air 2021 vom 18. bis 21. August 2021 in Dinkelsbühl sicher stattfinden zu lassen.

Konkret haben wir während der letzten Wochen und Monate in mehr als 3.000 Arbeitsstunden zusammen mit renommierten Partner:innen wie der Universität Trier, der Fachhochschule Aalen, der Universität der Bundeswehr, dem Bayerische Roten Kreuz sowie namhaften Partner:innen aus dem juristischen und dem Eventbereich an einem sicheren und belastbaren Konzept gearbeitet, welches die Durchführung einer Großveranstaltung wie dem SUMMER BREEZE im späteren Sommer 2021 ermöglicht. Hierfür sind wir nun auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Die Silverdust GmbH veranstaltet seit 1997 das SUMMER BREEZE Open Air, das größte Metal-Festival in Süddeutschland. Täglich kommen hier an vier Tagen im August rund 40.000 Fans im bayerischen Dinkelsbühl zusammen. Über 600 Journalist:innen aus aller Welt sorgen dafür, dass die Veranstaltung jährlich über eine Million Menschen erreicht. Das Event ist damit nicht nur für die vielen Fans und uns eine echte Herzensangelegenheit, sondern mittlerweile auch fester Bestandteil der ganzen Region um Dinkelsbühl mit ihrer gesamten Infrastruktur wie Hotellerie, Gastronomie und Handel, sowie Heimathafen für 180 Partnerfirmen und insgesamt 3000 Mitwirkende, die dort ihre Arbeit verrichten. Hinzu kommen rund 400 kurzfristig Beschäftigte.

Dank einer Bundesförderung durch das Staatsministerium für Kultur und Medien im Rahmen des „Neustart Kultur“-Programms der Initiative Musik ist es uns möglich, Ihnen heute beigefügt unser umfassendes 105-seitiges Infektionsschutzkonzept zu präsentieren. Unser gemeinsames Ziel ist dabei klar: Das SUMMER BREEZE soll unter Pandemiebedingungen 2021 sicher stattfinden.

Die zur Zwangspause verordnete Kulturbranche liegt seit über einem Jahr brach. Der Erhalt der Musikkultur in Deutschland steht auf dem Spiel und die Wiedergewinnung unseres musikalischen Angebotes und somit die Arbeitsgrundlage für unzählige Kunst- und Musikschaffende muss umgehend wieder sichergestellt werden. Dafür möchten wir unseren gesamtgesellschaftlichen Beitrag leisten. In unserem gemeinsamen Konzept zeigen wir auf, dass es im August 2021 möglich ist, ein SUMMER BREEZE Open Air in Dinkelsbühl, unter den dann gegebenen Bedingungen sicher durchführen zu können. Ein aufwendiges Testverfahren, ein durchdachtes Risikomanagement, sowie zahlreiche organisatorische und infrastrukturelle Maßnahmen untermauern dieses Vorhaben.

Unsere höchstrepräsentative Umfrage mit knapp 18.000 Teilnehmenden belegt zudem, dass unsere Fans bereit sind, die notwendigen Maßnahmen mitzutragen. Besonders sticht die hohe Impfbereitschaft der Besuchergruppe unter 40 Jahren heraus: Über 80% der Befragten wären bereit, einen von uns im Vorfeld organisierten Impftermin wahrzunehmen. Die nötige Vorarbeit ist getan, nun liegt es an der Politik und den Entscheidungsträger:innen, zeitnah die Weichen für die Zukunft zu stellen und positive Signale an uns, die Branche und die Bürger:innen zu senden. Wir möchten mit diesem Konzept die Hand reichen, unsere Expertise anbieten und erhoffen uns baldige Möglichkeiten, um mit Ihnen hierüber zu sprechen.

Mit freundlichen Grüßen
Achim Ostertag

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »

Geschrieben am 20. April 2021 von

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: