Zukunft des Dong Open Airs ungewiss

Die Veranstalter des Dong Open Airs haben auf der offiziellen Webseite ein Statement veröffentlicht, in dem sie die Fans über das wahrscheinlich bevorstehende Ende des Festivals aufklären, da auf dem Gelände, der Halde Norddeutschland, zukünftig Windkraftanlagen errichtet werden sollen:

„Liebe Freunde,in den vergangenen Wochen haben wir schwer darum gerungen, euch und uns diese schlechten Nachrichten zu ersparen, aber nun haben wir leider traurige Gewissheit. Das Ende – zumindest einer Ära – scheint für das Dong Open Air in naher Zukunft gekommen zu sein.

Fans aus der Region haben möglicherweise schon aus der Presse erfahren, dass es große Pläne für die Bergehalden an Rhein und Ruhr gibt. Windkraftanlagen sollen auf einigen von ihnen errichtet werden, unter anderem auf der Halde Norddeutschland. Die Halden erscheinen zugegebenermaßen prädestiniert für solche Vorhaben, und man verspricht sich auf diesen exponierten Geländen außerdem eine Symbolwirkung für erneuerbare Energien.

Ob und wie es nach diesem Sommer weiter geht, steht noch nicht fest. Uns vom Orgateam fällt es jedenfalls schwer, uns eine Fortsetzung des Dong Open Airs auf einer anderen Fläche – eben außerhalb der Dong – vorzustellen.“

Die diesjährige Ausgabe des Open Airs wird jedoch wie geplant stattfinden. Das komplette Statement könnt ihr hier lesen.