CD-Review: The Vintage Caravan - Voyage

  • Veröffentlichung: 2014
  • Label: Nuclear Blast
  • Spielart: Rock
Besetzung

Óskar Logi Ágústsson – Gesang, Gitarre
Alexander Örn Númason –Bass
Guðjón Reynisson – Schlagzeug

Tracklist

01. Craving
02. Let Me Be
03. Do You Remember
04. Expand Your Mind
05. M.A.R.S.W.A.T.T.
06. Cocaine Sally
07. Winterland
08. Midnight Meditation
09. The Kings Voyage


Die Musiker sind gerade 19, die Band besteht allerdings schon seit sieben Jahren, die drei kommen aus Island und gehen mit ihrem zweiten Album „Voyage“ gerade mächtig ab – THE VINTAGE CARAVAN. Dabei stört es wenig, dass die Musik der drei Herren so originell ist wie Schlaghosen, denn hier steht Retro Rock auf dem Programm, allerdings von enormen Format.

Zudem grenzen sich THE VINTAGE CARAVAN von den Genre-Königen Ghost oder auch The Devil’s Blood ab, indem man den okkulten Aspekt, welcher in der Szene ja nicht gerade selten ist, komplett außen vor lässt. „Voyage“ bietet grundsoliden Rock, der weniger Richtung Doom tendiert, sondern eher am Classic Rock und der Musik der Hippies angelehnt ist, ohne jedoch in zu kitschig-fröhliche Gefilde abzugleiten.
Dem entsprechend ist natürlich auch das musikalische Vorgehen auf „Voyage“ ein anderes, als etwa auf „Infesstissumam“ oder „The Time Of No Time Evermore“. Wo bei letzterem Coven und bei ersterem Black Sabbath als große Einflüsse klar erkennbar sind, orientieren sich THE VINTAGE CARAVAN eher an Deep Purple, Cream und Led Zeppelin. Das verleiht dem Album als Ganzem einen offeneren und positiveren Anstrich, als man es in diesem Gerne gewöhnt ist, was eine angenehme Abwechslung darstellt.

Nun heißt das jedoch keinesfalls, dass auf „Voyage“ keine amtlichen Riffs zu finden sind. Ganz im Gegenteil: „Carving“ und „Let Me Be“ eröffnen die Platte mit treibenden und mitreißenden Riffs, die jedem Fan des klassischen Rock-Sounds eine wahre Freude sein werden.
„Midnight Mediation“ und „Cocain Sally“ hingegen setzen stärker auf Grooves, „Winterland“ ist eine wunderschöne (Halb-)Ballade und das abschließende „The Kings Voyage“ zeigt THE VINTAGE CARAVAN auf gut 12 Minuten von ihrer Prog-Seite.

Letztlich sind THE VINTAGE CARAVAN eine Band für all jene, die ihren Rock gern klassisch genießen, dabei jedoch gern auf okkulte Texte und doomige Passagen verzichten. „Voyage“ ist ein Album, mit dem sich alle Fans der genannten Bands sehr wohl fühlen werden, auch wenn eine Rechtfertigung für den Hype um die Band aus der Platte nicht unmittelbar abzuleiten ist.

Bewertung: 8 / 10

Geschrieben am

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: