Metal1.info – Aus Überzeugung unabhängig

Gedrucktes hat Qualität, digital ist unseriös – so lautete ein in (und von) der Medienwelt über Jahrzehnte gehegtes Vorurteil. Wenngleich das Internet als Informationsquelle schon mal einen besseren Ruf hatte als in Zeiten von „Telegram-Schwurblern“ und „Google-Forschern“, lässt sich diese Einteilung heute ohne Zweifel als das sprichwörtliche „Pfeifen im (Blätter-)Wald“ entlarven – von jenen, die am liebsten auf Papier drucken würden, bis der letzte Baum gefällt ist.

Aus Tradition fortschrittlich

Im Metal sah die Sache schon immer etwas, wenn auch nicht ganz anders aus: Die Printmagazine, die im Monats- oder Zweimonatsrhythmus erscheinen, waren zwar stets Pflichtlektüre – doch Metalfans entdeckten das Internet schnell für sich. Und das eben nicht nur zum (illegalen) Austausch von Musik, sondern auch zum Austausch über Musik.

Foren, Blogs und die daraus hervorgehenden „Magazine“ waren zunächst tatsächlich alles andere als seriöser Journalismus. Aber sie waren der Grundstein für eine früh etablierte Webzine-Kultur, von der die Szene heute profitiert: Während der Online-Auftritt großer Magazine – im Metal wie in den Mainstream-Medien – in der Regel als nachrangig gestellter Ableger des Printprodukts verstanden wird, entwickelte sich das reine Online-Magazin im Metal zur lohnenswerten Ergänzung, wenn nicht gar Alternative zum Zeitschriften-Abo.

Vom Blog zum Magazin

Auch METAL1.info entstand vor nunmehr 20 Jahren aus einem Blog von Fans für Freunde und Gleichgesinnte. Und was es dort zu lesen gab, war zunächst alles andere als ernstzunehmender (oder ernst gemeinter) Journalismus. Mehr dazu hat unser heutiger stellvertretender Chefredakteur und METAL1.info-Mitbegründer Stefan Popp in seiner Jubiläums-Rückschau auf die Anfangsjahre zusammengeschrieben.

Heute bemühen wir uns Tag für Tag, euch das zu liefern, was ihr als Musikfans von einem seriösen Metal-Magazin erwartet – und wann immer es geht noch mehr. Unsere oberste Maxime ist dabei Seriosität durch Unabhängigkeit. Also das, was im Printbereich heute kaum noch zu leisten ist. Als zu 100 % eigenfinanziertes und für unsere Leserschaft komplett frei zugängliches Webzine sind wir von niemandem finanziell abhängig: METAL1.info ist (und bleibt) frei von bezahlter Werbung; sämtliche Präsentationen und Kooperationen (etwa mit dem Party.San Open Air oder dem Dark Easter Metal Meeting) basieren einzig und allein auf Sympathie.

Darum sind wir niemandem eine Gegenleistung schuldig – geschweige denn von irgendjemandes Gnade abhängig: Welche Bands wir rezensieren und interviewen, ist eine rein redaktionelle Entscheidung, die nicht davon beeinflusst werden kann, ob sich eine Band in den Heft-Sampler einkauft, eine Anzeige bucht oder bei einem bestimmten Label oder einer bestimmten Agentur unter Vertrag steht. Und wenn uns ein Label nicht unterstützt, kommen unsere Reviews eben erst nach dem Release-Date. Aber sie kommen, positive wie negative. Dass Musikjournalismus nie objektiv sein kann, dass man über jede Wertung trefflich streiten kann – keine Frage. Nur von Herzen muss sie dafür eben kommen – genau dafür stehen wir seit 2002.

Danke!

Die ungezählten Diskussionen, die wir in den letzten Jahren in der Kommentarspalte (und früher noch in unserem Forum) mit euch führen durften, haben uns gezeigt, dass ihr genau das an unserer Arbeit schätzt – und uns nicht zuletzt deshalb die Treue haltet. Dafür gebührt euch unser ganzer Dank! Ohne unsere Stammleser*innen, aber auch jede und jeden, der einfach nur durch Zufall, über Google oder die sozialen Medien, auf METAL1.info verbeischaut, wäre unser Magazin zwar finanziell nicht ruiniert, aber doch ein ziemlich trostloser Ort und für jeden von uns große Zeitverschwendung.

Dass METAL1.info stattdessen ein florierendes Magazin ist, in das wir unsere Zeit gerne stecken, hat auch mit dem großen Support aus der „aktiven Szene“ zu tun: Nur dank der großartigen Zusammenarbeit mit unzähligen Labels, PR-Agenturen und Bands, mit denen wir in vielen Fällen längst nicht mehr nur in professionellem, sondern daraus erwachsen freundschaftlichem Kontakt stehen, können wir unserer Rolle als „Schnittstelle“ zwischen „dem Metal“ und „den Fans“ gerecht werden.

Umso schöner ist es, zu sehen, dass METAL1.info umgekehrt auch vielen Bands und Musikern etwas bedeutet. Darum freuen wir uns ganz persönlich riesig über dieses kleine „Geburtstagsvideo“ mit diversen prominenten Gratulanten, das wir aber natürlich gerne mit euch teilen möchten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Infos zum Relaunch

Um euch den Aufenthalt auf METAL1.info künftig noch angenehmer zu gestalten, haben wir unserer Seite zum 20. Geburtstag – wie schon zum zehnjährigen Jubiläum – einen weiteren Relaunch angedeihen lassen. Auch diesmal geht dieser weit über eine optische Auffrischung hinaus: Während wir im Design bewusst nah an unserem traditionell sehr klaren Layout geblieben sind, bietet euch unsere neue Seite viele neue Features. Das allerwichtigste dürfte bereits bemerkt haben, wer diesen Text auf seinem Smartphone liest: Wir haben unser mobiles Layout grundlegend erneuert, um euch auch unterwegs ein optimales Surferlebnis bieten zu können. Die wichtigsten aktuellen Artikel findet ihr nun auch auf dem Handy in der Bühne, über das „Burgermenü“ könnt ihr sämtliche Rubriken abrufen – und generell sind alle Artikellayouts jetzt auf mobile Nutzung angepasst. Weiterhin haben wir unsere Suchfunktionen neu gestaltet – ein essenzielles Tool für eine Datenbankseite wie unsere: Die „Live-Suche“ bietet nun direkt Ergebnisvorschläge, für komplexere Suchwünsche haben wir wieder ausgefeilte Filter in unsere Subpages integriert.

Fehler gefunden? Gebt Bescheid!

Dass sich bei einem so umfangreichen Projekt trotz interner Testphasen Fehler einschleichen, lässt sich kaum vermeiden. Sollte also nicht gleich alles rund laufen, seid bitte nachsichtig – und gebt uns per Mail an webmaster@metal1.info oder im Kommentarfeld unter diesem Beitrag Bescheid, wo es klemmt! Wir werden uns dann schnellstmöglich darum kümmern, den Fehler zu beheben. Idealerweise innerhalb weniger Tage – ganz sicher aber nicht erst „in der nächsten Ausgabe“. Bleibt uns als Leserinnen  und Leser treu!

Euer Team von METAL1.info

Publiziert am von

2 Kommentare zu “Metal1.info – Aus Überzeugung unabhängig

  1. Mit Begeisterung habe ich festgestellt, dass mich heute, am 6. Februar ein Beitrag über den RSS-Feed erreichte ;-) Da es heute keine weiteren Beiträge gab, kann ich nichts über die dauerhafte Funktion des Feeds sagen, aber ich bin da schonmal guter Dinge!

    Macht auf jeden Fall weiter so, auf die nächsten 10 oder 20 Jahre!

  2. … dass ihr euch bei uns Lesern bedankt, beschämt mich irgendwie. Danke dafür, dass ihr ein wesentlicher Teil meines Metal-Horizonts mit den besten Reviews im Netz (m. M. n.) seid und meinen Glauben an das Gute stützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.