Beyond The Black w/ Kobra And The Lotus, Beast In Black

  • Hamburg, Markthalle
  • 14. Dezember 2017

Im Rahmen ihrer Headliner-Tour gibt sich die deutsche Symphonic-Metal-Band BEYOND THE BLACK in Hamburg die Ehre. Die 2014 gegründete Formation sorgte schon auf namhaften Festivals und als Support für Bands wie die Scorpions für Furore. Unterstützt werden sie von der kanadischen female-fronted Band KOBRA AND THE LOTUS und den Finnen BEAST IN BLACK. Die Markthalle Hamburg meldet volles Haus!  

Überpünktlich um 19:15 Uhr stehen BEAST IN BLACK auf der Bühne und eröffnen den Abend. Die Band aus Finnland steht vor einer fast gefüllten Halle und startet ihr Set mit druckvollem Power Metal. Es scheint fast, dass sie ihren Fanclub mitgebracht haben, denn die Stimmung ist von Anfang an erstaunlich gut. Jeder Song wird gebührend abgefeiert und die Band quittiert dies mit ausgeprägter Spielfreude und Bühnenaction. Wie im Flug vergeht die Show und nach 30 Minuten gehen die Lichter aus. BEAST IN BLACK präsentieren sich als gute Wahl für einen Opener. Die Meute hat Blut geleckt und will mehr!

Um 20:00 Uhr starten KOBRA AND THE LOTUS aus Kanada ihre Show, in der sie hauptsächlich Songs aus ihrem neuen Album ,,Prevail“ vorstellt.  Kobra Paige, Sängerin der Band, fetzt wie ein Wirbelwind über die Bühne und schmettert mit Stimmgewalt Songs wie ,,Gotham“ in die Menge. Ein weiterer Höhepunkt der Show ist das gemeinschaftliche ,,Happy Birthday“ für Bassist Brad Kennedy, der an diesem Abend seinen Geburtstag feiert. Spielerisch auf hohem Niveau und gesanglich top liefern die Kanadier einen 45 minütigen Auftritt mit viel Bewegung und Action auf der Bühne hin –  leider sind sie dabei nicht mit besonders gutem Sound gesegnet. Und auch die Lichtshow ist nicht gerade vorteilhaft. Das Publikum feiert KOBRA AND THE LOTUS für ihre sehr gute Performance dennoch gebührend ab. Trotz der Widrigkeiten eine Band, die im Gedächtnis bleibt und sicherlich auch in Zukunft auf deutschen Bühnen zu sehen sein wird.

Nachdem Kobra And The Lotus das Publikum perfekt für den Hauptact aufgeheizt haben, gehen um 21:15 Uhr die Lichter aus und der Hauptact BEYOND THE BLACK beginnt. Von grellen Scheinwerfern erleuchtet, eröffnet das Sextett sein Spektakel. Sängerin Jennifer Haben zieht sofort alle Blicke auf sich und lässt keinen Zweifel aufkommen, wer hier heute Abend die Pace vorgibt. Das Publikum, übrigens nicht nur Metalheads, sondern auch viele ,,normale“ Leute, ist sofort von 0 auf 100 und feiert jeden Song. BEYOND THE BLACK liefern auch im Folgenden eine professionelle Show. Kein Wunder, haben wir es doch mit absoluten Vollblutmusikern zu tun. Die beiden Gitarristen, Chris Hermsdörfer und Tobi Lodes, ergänzen sich hervorragend und sorgen für ein solides Rhythmus-Fundament, gepaart mit etlichen Flitzefinger-Soli.

Jennifer Haben hat das Publikum von Anfang an im Griff und lädt aktiv zum Mitsingen ein, was von den Fans auch prompt umgesetzt wird. An diesem Abend versammeln sich viele BEYOND-THE-BLACK-Fans, zu erkennen an deren Textsicherheit. Was bei Kobra And The Lotus leider nicht passte, nämlich Licht und Ton, passt jetzt umso besser: Eine tolle Lichtshow und ein fetter Gesamtsound runden einen absolut gelungenen Auftritt ab, der wirklich kaum Wünsche offen lässt. Symphonic Metal at it´s best! Ob eine Ballade am Piano oder richtige Powernummern mit Double-Bass, BEYOND THE BLACK erfüllen vorweihnachtliche Wünsche der Fans.

Ein erlebnisreicher Abend in der Markthalle geht zu Ende. Drei wirklich gute Bands schnüren ein Package, welches absolut zu gefallen weiß und eine Markthalle voller feiersüchtiger Fans macht es allen Akteuren noch leichter, diesen Abend zu einem Erfolg werden zu lassen. Nach so einer Party kann Weihnachten kommen. 


Geschrieben am

Fotos von: Rainer Hentschke

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: