Alice Cooper findet Andy-Warhol-Gemälde im Keller

Der Schock-Rocker ALICE COOPER hat beim Aufräumen eine erfreuliche Entdeckung gemacht: In seinem Keller ist ein Werk von Andy Warhol aufgetaucht, das der Rockstar vor über 40 Jahren erstanden hatte. Dabei handelt es sich um den roten Siebdruck eines elektrischen Stuhls aus Warhols „Death and Disaster“-Serie.

Passend zum Bildthema hatte COOPER das Bild in einer Röhre zusammengerollt neben einer Atrappe eines Elektrischen Stuhls aus seiner Bühnenshow gelagert.

COOPERs Manager Shep Gordon berichtete nun dem Guardian, dass COOPERs damalige Freudin Cindy Lang damals von ihm 2500 Dollar haben wollte, um COOPERs Freund Warhol das Bild abzukaufen.

Das Bild könnte heute mehrere Millionen Dollar wert sein: Eine grüne Variante des Motives hatte 2015 bei einer Versteigerung stolze 11,6 Millionen Dollar eingebracht. Das Bild von ALICE COOPER ist jedoch nicht von Warhol signiert – der Wert dürfte deswegen weit niedriger liegen.