Bis zu 100 Tote bei Terror-Anschlag auf Rock-Konzert in Paris

Neben verschiedenen anderen Schauplätzen wurde am Abend des 13.11.15 auch das Konzert der Amerikanischen Stoner- / Garage-Rock-Band EAGLES OF DEATH METAL Ziel eines terroristischen Anschlags.

Im Konzertsaal Le Bataclan fand eine Geiselnahme mit bis zu 100 Geiseln statt. Die Situation ist zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht geklärt, auch gibt es keine Informationen darüber, ob die Bandmitglieder sich in Sicherheit befinden.

Update (00:41 Uhr): Die Musiker der österreichischen Vorband WHITE MILES scheinen in Sicherheit zu sein: Musiker Lofi Lodir alias Hansjörg Loferer twitterte: „Medina und ich sind ok, über die anderen wissen wir nichts“.

Update (0:58 Uhr): Die Konzerthalle wurde mittlerweile Medienberichten zu Folge gestürmt. Dabei wurden zwei Attentäter getötet, über den Zustand der Geiseln herrscht noch keine Klarheit.

Update (1:08 Uhr): Wie die Band Red Lemons über Facebook mitteilte, sind die Mitglieder aller Bands in Sicherheit:
I am thankful that our dear friends from Eagles of Death Metal (Jesse Hughes) & the Red Lemons (Vincent Di Bona, Adrien Di Bona) are now safe.“
Unter den Geiseln soll es Meldungen von DPA dutzende Tote gegeben haben, die von den Terroristen CNN zu Folge regelrecht hingerichtet wurden. Nähere Informationen sind derzeit nicht verfügbar.

Update (1:14 Uhr): Die EAGLES OF DEATH METAL haben über Facebook bekanntgegeben: “We are still currently trying to determine the safety and whereabouts of all our band and crew. Our thoughts are with all of the people involved in this tragic situation.”
Die Stürmung der Halle ist mittlereile abgeschlossen, zahlreiche Opfer werden versorgt und abtransportiert.

Update (1:19 Uhr): Die Presse berichtet in Berufung auf Polizeikreise von bis zu 100 Toten allein in der Konzerthalle Le Bataclan. Unser Mitgefühl gehört allen Angehörigen!

Zur Facebook Seite »